Ende der Welt - Die tägliche Glosse

Mitgeschnitten in Hongkong

Die Regierungschefin von Hongkong, Carrie Lam, sprach kürzlich ins Unreine und weil die Fenster geschlossen, ein Mikrofon jedoch offen war, verdunsten die Seufzer nicht über dem südchinesischen Meer, sondern über der Öffentlichkeit. Dabei sollten Politiker doch wissen, dass sie keinen Müll reden dürfen, sondern ihren geistigen Stoffwechsel in Parteigremien erledigen müssen. Sonst riechen die Wahlkämpfe nämlich nicht mehr gut. Eine Glosse von Peter Jungblut.

Mitgeschnitten in Hongkong | Bild: Dieter Hanitzsch
2 Min. | 3.9.2019

VON: Peter Jungblut