Ende der Welt - Die tägliche Glosse

Lego baut jetzt Schreibmaschinen

Früher schrieben Journalisten weniger als sie wussten, heute mehr als sie nicht wussten. Das mag am Niedergang der Schreibmaschine liegen, denn Fehler verziehen die Typenhebel nie, weshalb eine gewisse Sorgfalt nötig war. Das Korrekturband war teuer und Buchstaben, die vom Tipp-Ex gemordet wurden, kein schöner Anblick. Umso erfreulicher, dass Lego jetzt eine 2000-teilige Schreibmaschine zum Selberbauen auf den Markt bringt. Damit könnte Günter Grass der Wahrheit wieder Tippfehler für Tippfehler näher kommen, wie er es einst ausdrückte. Eine Glosse von Peter Jungblut.

Lego baut jetzt Schreibmaschinen | Bild: Dieter Hanitzsch
3 Min. | 22.6.2021

VON: Peter Jungblut

Neueste Episoden