Ende der Welt - Die tägliche Glosse

Grundrecht auf Gassigang

Hunde sollen jetzt rechtlich bessergestellt werden. Zwei Stunden Gassi täglich, morgens und abends, keine Überzüchtungen mehr, und auch keine dauerhafte Kettenhaltung. Das könnte Minijobs schaffen, aber auch die Beissunfall-Zahlen steigern. Eine Glosse von Gregor Hoppe.

Grundrecht auf Gassigang | Bild: Dieter Hanitzsch
3 Min. | 17.8.2020

VON: Gregor Hoppe

Neueste Episoden