Ende der Welt - Die tägliche Glosse

Gebremste Glocken

Jeder kennt das Gefühl des Widerstands, wenn man etwas erreichen will, des "Gebremstwerdens". Manchmal sogar des "Ausgebremstwerdens". Hin und wieder allerdings ist der oder die ein oder andere auch selbst schuld, etwa, wenn er/sie vergessen hat, beim Auto die Handbremse zu lösen. Das kann schnell teuer werden. Aber das Gefühl, nur zäh voranzukommen, gibt es in vielen, eigentlich allen Lebenslagen. Sogar bei den Glocken im Kirchturm... Eine Glosse von Uwe Pagels.

Gebremste Glocken | Bild: Dieter Hanitzsch
3 Min. | 9.3.2021

VON: Uwe Pagels

Neueste Episoden