Ende der Welt - Die tägliche Glosse

Alles Arbeit, oder was?

Arbeit ist das halbe Leben? Aber nicht doch. In Zeiten der Überallerreichbarkeit muss es doch vielmehr heißen: Arbeit ist das ganze Leben. Dem aber haben nun die Wächter über die kostbare Zeit aus Luxemburg einen fetten Riegel vorgeschoben. Das jedoch ist beileibe nicht das Ende der Welt. Im Gegenteil. Eine Glosse von Barbara Kostolnik.

Ende der Welt - Die tägliche Glosse | © 2017 Bayerischer Rundfunk
3 Min. | 15.5.2019

VON: Barbara Kostolnik