Dossier Politik

Generationenkonflikt - Was die Boomer den Jungen übriglassen

Die "Millenials", die zwischen 1982 und 2000 Geborenen, sind die erste Generation, der es tatsächlich schlechter als ihren Eltern gehen wird. Sie erwartet sinkende Löhne, zu wenig Geld für die Altersvorsorge, unsichere Arbeitsverhältnisse und teurer Mietraum. Die Gründe dafür liegen in der Politik der letzten Jahrzehnte, die weder finanziell noch ökologisch nachhaltig war.

Generationenkonflikt - Was die Boomer den Jungen übriglassen | Bild: BR / Christian Orth
46 Min. | 3.3.2020

VON: Lierheimer, Ingo

Dossier Politik | Bild: iStock/BR

Neueste Episoden