Diwan - Das Büchermagazin

Ingo Schulzes Roman "Die rechtschaffenen Mörder"

Ingo Schulze schreibt über einen Dresdner Antiquar auf Abwegen und "östliche Selbstentleibung". Sten Nadolny übergibt der Monacensia seinen Vorlass und spricht darüber. Mariam Kühsel-Hussaini widmet dem großen Museumsleiter Hugo von Tschudi eine biographie romancée. Hans Joachim Schädlich erzählt von seiner Kindheit im Vogtland während des Nationalsozialismus - in seinem neuen Buch "Die Villa" und im Studio. Außerdem: Gottfried Kellers Spätwerk "Martin Salander" als Hörbuch.

Ingo Schulzes Roman "Die rechtschaffenen Mörder" | Bild: picture alliance/dpa
48 Min. | 13.3.2020

VON: Cordsen, Knut

Neueste Episoden