CD-Tipp

Pi-hsien Chen spielt Schubert

Im Alter von neun Jahren kam sie aus Taiwan zum Klavierstudium nach Köln: die Pianistin Pi-hsien Chen, die nicht nur eine musikalische Welt bewohnt und als Interpretin alter wie neuer Klaviermusik weltweit gefragt ist. Auf ihrer aktuellen CD, die beim Label Sunrise erschien, widmet Pi-hsien Chen sich Klaviersonaten von Franz Schubert. Es ist ein in seiner vergeistigten Klarheit fast karges Klanglicht, in das sie besonders die späten Sonaten taucht. Schuberts Musik zeigt sich so in einer erschütternden Unmittelbarkeit als das, was sie ist: als existenzielle Angelegenheit - fern aller zarten Romantik oder vordergründigen Dramatik.

CD-Tipp
3 Min. | 29.3.2019
Podcast Cover
BR-KLASSIK

CD-Tipp