BR24 Thema des Tages

Aufholprogramm für Schülerinnen und Schüler

Wie soll der Lernrückstand bei Schülerinnen und Schülern nach einem Jahr Pandemie wieder aufgeholt werden? Fest steht: Der Digitalunterricht zu Hause kann nicht das leisten, was echter Schulunterricht in der Klasse leistet. Es sind zum Teil erhebliche Wissenslücken entstanden - Die Schwarz-Rote Koalition in Berlin will da jetzt gegensteuern: Heute soll im Kabinett ein Aufholprogramm für Kinder und Jugendliche auf den Weg gebracht werden, um die Folgen der Pandemie abzumildern. Zwei Milliarden Euro stehen zur Verfügung. Damit soll eine Einmalzahlung für Kinder aus Familien mit geringem Einkommen finanziert werden - und das Geld ist für gezielte Nachhilfe- und Förderprogramme. - Der Augsburger Schulpädagoge Klaus Zierer ist da schon einen Schritt weiter. Zusammen mit dem Schulwerk der Diözese Augsburg plant er für die Ferien ab August eine Summerschool, um Wissenslücken aufzuholen. Unsere Moderatorin Claudia Schaffer hat mit ihm gesprochen.

Aufholprogramm für Schülerinnen und Schüler | Bild: BR
8 Min. | 5.5.2021

Neueste Episoden