BR24 Reportage

Gilets-Jaunes - Die französische Protestbewegung lebt weiter

Im November 2018 war über Nacht ganz Frankreich gelb - hunderttausende Bürgerinnen und Bürger versammelten sich spontan an Verkehrskreiseln, auf Supermarkt-Parkplätzen, sie gingen auf die Barrikaden - aus Protest gegen die geplante Erhöhung der Treibstoff-Ökosteuer. Ihr Erkennungszeichen: Eine gelbe Sicherheitsweste. Daraus entwickelte sich eine soziale Bewegung, die mannigfaltige Forderungen vertrat und die das Land ein Jahr lang in Atem halten sollte. Teils geprägt von sehr gewalttätigen Ausschreitungen, hat sie tiefe Spuren hinterlassen. Mancherorts formieren sich seit einem halben Jahr 'Gilets-Jaunes'-Ortsgruppen neu. Was mehr als deutlich macht, dass der grundsätzliche soziale Konflikt weiterhin gärt. Suzanne Krause über die französische Protest-Bewegung Gilets-Jaunes und ihren Kampf für eine bessere Zukunft.

Gilets-Jaunes - Die französische Protestbewegung lebt weiter | Bild: dpa/picture-alliance/Christoph Hardt
21 Min. | 16.7.2021

VON: Suzanne Krause

Neueste Episoden