BR24 Reportage

Das schärfste Schwert der Opposition - Was der Wirecard-Untersuchungsausschuss gebracht hat

Nach milliardenschweren Luftbuchungen rutschte der frühere Dax-Konzern Wirecard vor einem Jahr in die Pleite und die Bundesregierung geriet in den Verdacht, das Desaster mit verschuldet zu haben. Die Opposition im Bundestag griff zu ihrem schärfsten Schwert und setzte einen Untersuchungsausschuss in Sachen Wirecard durch. Vor kurzem wurde sein 2.000 Seiten starker Abschlussbericht veröffentlicht: darin wird den Behörden auf allen Ebenen ein Versagen vorgeworfen. Die politische Hauptverantwortung lasten FDP, Grüne und Linke Finanzminister und SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz an. Wie sind die Hauptakteure des Ausschusses vorgegangen, was hat sie überrascht und was hat der Untersuchungsausschuss letztlich gebracht? Diesen Fragen sind Arne Meyer-Fünffinger und Josef Streule bei ihrer BR24 Reportage nachgegangen.

Das schärfste Schwert der Opposition - Was der Wirecard-Untersuchungsausschuss gebracht hat | Bild: dpa-Bildfunk/Kay Nietfeld
21 Min. | 9.7.2021

VON: Arne Meyer-Fünffinger und Josef Streule

Neueste Episoden