B5 Thema des Tages

Studie belegt Mikroplastik im Menschen

Es schwimmt in Flüssen, Seen und Ozeanen, Tiere verheddern sich darin und verenden. Oder sie nehmen es mit der Nahrung auf. Es lagert sich in Böden ab, gelangt ins Grundwasser. Die Rede ist von: Plastik! Eine Studie der Uni Wien und des Umweltbundesamts in Österreich belegt nun, dass auch der Mensch nicht von seinen Rückständen verschont bleibt. Forscher haben erstmals Mikroplastikpartikel im menschlichen Körper nachgewiesen. Ist das gefährlich? Und was ist nun zu tun? Matthias Stadelmann hat mit Miriam Stumpfe aus der BR-Wissenschaftsredaktion über die Studie und deren Befunde gesprochen.

B5 Thema des Tages
8 Min. | 23.10.2018
  • Merken
  • Herunterladen
Kontakt zur Redaktion
  • Merken
  • Herunterladen

Kontakt zur Redaktion