B5 Extra Coronavirus

B5-Interview der Woche Natan Grossmann, Ausschwitzüberlebender

Der Konflikt im Nahen Osten sei eine der Ursachen für den zunehmenden Antisemitismus in Deutschland. Das sagte Natan Grossmann im BR ("Interview der Woche" auf B5 aktuell), einer der jüdischen Überlebenden der Konzentrationslager der Nazis. Er habe nichts dagegen, wenn Menschen aus dem Nahen Osten nach Deutschland kämen. Aber Muslime kämen oft mit Hass. Grossmann sagte, er verstehe, dass sie keine großen Sympathien für Israel hätten. Aber sie ließen ihre Wut an Juden aus, die außerhalb Israels leben. Damit erreichten sie nur, dass die Zuwanderung nach Israel wieder zunehme. Es gebe auch viele Menschen, die glauben, der Faschismus war im Recht. Die seien aufgesprungen auf diesen Zug. Daher nehme der Antisemitismus zu. - Natan Grossmann überlebte das Getto, das Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau, das am 27.Januar vor 75 Jahren befreit wurde und den Todesmarsch. Danach wanderte er zunächst nach Israel aus. Für eine medizinische Behandlung kam er 1959 nach München und lernte hier seine spätere Frau kennen, wegen ihr blieb er in Deutschland.

B5-Interview der Woche Natan Grossmann, Ausschwitzüberlebender | Bild: BR
7 Min. | 18.1.2020

Neueste Episoden