Aktuelle Interviews

10 Jahre Ölpest im Golf von Mexiko: Jürgen Rullkötter, ehemaliger Leiter des Instituts für Chemie und Biologie des Meeres an der Universität Oldenburg

Im April 2010 kam es durch die Explosion der Ölplattform "Deepwater Horizon" im Golf von Mexiko zur einer verheerenden Ölpest. Wie sieht es heute, zehn Jahre später, aus? Der Golf von Mexiko habe Glück gehabt, erklärt Rullkötter, weil er sich im Grunde selbst geholfen hat. "Bakterien, die das Öl abbauen, gibt es überall und wenn neues Öl austritt, dann vermehren sie sich sehr schnell und arbeiten an dem Abbau des Öls".

10 Jahre Ölpest im Golf von Mexiko: Jürgen Rullkötter, ehemaliger Leiter des Instituts für Chemie und Biologie des Meeres an der Universität Oldenburg  | Bild: picture alliance / AP Photo / Eric Gay
6 Min. | 21.4.2020

Neueste Episoden