Wie Corona unser Leben verändert

Kultur - Wie Corona unser Leben verändert

Die Zukunft der Museenlandschaft? Die Louis Vuitton Foundation des gleichnamigen Konzerns in Paris | Bild: Niviere David/Abacapress.com zum Artikel Wachstumsstopp Fängt die Krise für die Museen erst an?

Auch im Museumbetrieb spielt sich wieder Routine ein. Aber das sollte nicht darüber hinwegtäuschen: Wir stehen vielleicht am Beginn einer wirklich großen Krise. Und viele Häuser wirken nicht so, als seien sie darauf vorbereitet. [mehr]

World of Warcraft: Shadowlands Cinematic Trailer | Bild: World of Warcraft (via YouTube) zum Artikel Gamescom 2020 Wie Corona die Gewinne der Gameindustrie explodieren lässt

Fast die gesamte Kulturbranche ächzt unter den Corona-Einschränkungen. Aber einer Industrie geht es richtig gut: Die der Computer – und Videospiele. [mehr]

Startrampe Moderator Fridl Achten auf dem Gelände des Singolsand Festivals | Bild: BR zum Artikel PULS Festivalheimat Support Your Local Lieblingsfestival

Es hätte so schön sein können! Das Musikmagazin Startrampe besucht mit Künstler*innen und Bands die Orte, an denen einige der schönsten Festivals in Bayern dieses Jahr nicht stattfinden können. [mehr]

Helge Schneider - Folge 8 | Bild: BR zum Artikel Diese Pandemie ist zum Lachen! Corona und Kabarett - Unsere Top 5

Die Zeiten sind hart. Deswegen haben wir im Netz recherchiert, um für Euch die Höhepunkte des Corona-Humors zu entdecken. Hier unsere ultimative Liste. [mehr]

Ein Kinosaal | Bild: Bayerischer Rundfunk 2020 zum Artikel Kinofeeling Eine Reise durch Bayerns Lichtspielhäuser

153 Plätze, aber nur 10 Zuschauer*innen: Alltag in bayerischen Kinos. Gerade im Flächenstaat Bayern sind die Lichtspielhäuser in der Region unverzichtbare Kulturplattformen, Begegnungsorte. [mehr]

Symbolbild: Leeres Festivalgelände über dem ein Gewitter tobt | Bild: picture-alliance/dpa, colourbox.com; Montage: BR zum Artikel Zur Lage der Musikbranche während Corona Viele werden sterben

2020 - ein Musikjahr aus der Konserve und für die Tonne. Die deutsche Musikbranche wird Milliarden verlieren. Auch wegen ihrer Live-Abhängigkeit. Wie gehen Künstler*innen, Clubs und Journalist*innen damit um und wer profitiert? [mehr]

Schwarzes Loch frisst sich in Bücherregal | Bild: BR zum Artikel Dieses schwarze Loch Der Buchmarkt in der Corona-Krise

Die Verlage hat Corona schwer getroffen. Einige beklagen, nur noch ein Fünftel des Umsatzes zu erzielen. Den Autor*innen geht es kaum besser. Ein Bericht zur Lage am Buchmarkt von Armin Kratzert. [mehr]

Kultur-Debatte

Impression von der Anti-Corona Großdemo in Berlin: Einzelne Flyer von Qanon-Anhängern liegen auf einem Bürgersteig | Bild: picture alliance/SULUPRESS.DE zum Artikel Anthologie "Echoräume des Schocks" Andreas Rost über Veränderungen durch Corona

Wie wirkt sich die Pandemie auf unser Leben aus? Fotograf Andreas Rost war unter anderem auf Corona-Demos unterwegs: Er findet vor allem die Veränderung im sozialen Miteinander beunruhigend – auch mit Blick auf die Zukunft. [mehr]

Neue Freischankflächen für Gastronomien in München | Bild: BR zum Artikel Meinung Wieso Alkohol-verbote die Lebendigkeit der Städte bedrohen

Euro-Paletten statt Parkplätze, Lichterketten und überall Menschenansammlungen - die Städte werden schöner. Durch die Einschränkungen beim Alkoholverkauf wie jetzt in München droht diese neue Lebendigkeit wieder verloren zu gehen. [mehr]

01.08.2020, Berlin, Impression von der sog. Lockdown-Großdemo, für die der Veranstalter, die Querdenker-Bewegung (Querdenken 711) aus Stuttgart 500.000 Menschen angemeldet hat. Gekommen sind jedoch deutlich weniger. Diese Hygiene-Demo hat Unterstützer aus unterschiedlichen Lagern und findet unter dem Motto "Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit". Dabei auch Reichsbürger, Impfgegner und allerhand sonstige Verschwörungstheoretiker, die gegen die anhaltenden Corona-Maßnahmen protestieren. Im Bild: Ein Demonstrant mit einem Schild und der Aufschrift: "Corona ist weg, kannst rauskommen Grundgesetz" | Bild: picture alliance/SULUPRESS.DE zum Artikel Sprache und Corona #Covidiot aus dem aktiven Wortschatz streichen

Das Coronavirus hat auch sprachliche Folgen: "R-Wert", die umstrittene Bezeichnung "Social Distancing" oder "Superspreader". Und dann gibt es noch "Covidiot". Nur beschreibt dieses Wort mehr als den Benutzer*innen lieb ist. [mehr]

Charlie Chaplin in einer Szene aus dem Film "Moderne Zeiten" aus dem Jahr 1936 | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Meinung Warum die Vier-Tage-Woche eine große Chance ist

Bald könnte es offiziell werden: mehr Freizeit! Aber ist das Modell der Vier-Tage-Woche wirklich jedem zuträglich? [mehr]

Frau mit Mundmaske im Design eines Röntgenbildes | Bild: Bayerischer Rundfunk 2020 zum Artikel Atmen als Marker unser Weltbeziehung Sage mir, wie du atmest, und ich sage dir, wer du bist

Zwischen uns und der Atemluft liegt jetzt ein Stück Stoff. Wie verändert uns das? Einerseits erleben wir das Atmen intensiver. Andererseits wird deutlich: Unsere Beziehung zur Außenwelt war schon immer fragil. [mehr]

Videokonferenz des Stay Sing Choirs: Die einzelnen Teilnehmer*innen sind in kleinen Kacheln auf dem Monitor zu sehen | Bild: Screenshot Youtube zum Artikel Der Bildschirm als Bühne Warum die Digitalisierung der Kultur nützt

Plötzlich war sie da, die Digitalisierung. Natürlich hatte jedes Museum und jeder Konzertanbieter schon vorher eine Homepage. Aber jetzt musste die Kunst selbst plötzlich digital funktionieren. Eine Herausforderung. [mehr]

Streetart in Exarcheia, "The sun don't shine in our screen" by Yeti  | Bild: Aesthetics of Crisis/aestheticsofcrisis.org zum Artikel Digitalisierung Corona hat die digitale Blase platzen lassen

Das Virus hat die Möglichkeiten der Digitalisierung unseres Lebens ausgelotet – und damit auch ihre Grenzen offengelegt: menschliche Nähe. So praktisch sie auch ist, in ihrer Totalität ist die Digitalisierung eine Horrorvision. [mehr]

DIY-Faschingskostüm Wutbürger | Bild: BR zum Artikel Corona greift das Denken an! Wie Wutdenker sich unter die Wutbürger mischen

Eine Nebenwirkung von Corona: Die Anfälligkeit für Verschwörungstheorien wächst. Auch unter Intellektuellen – oder Menschen, die sich dafür halten. Gibt es nicht nur eine Sehnsucht nach "alternativen Medien", sondern auch nach alternativen Wolkenkuckucksheimen? [mehr]