Streamingtipp "Farewell Amor" von Ekwa Msangi

Das Streamingportal MUBI hat einen Neuzugang: "Farewell Armor" von Ekwa Msangi. Die Regisseurin wurde 2020 als eine der wichtigsten internationalen Neuentdeckungen gefeiert – und ihr berührender Debütfilm wurde mehrfach ausgezeichnet.

Stand: 28.12.2020

Drei übereinandergelagerte überdimensionierte Köpfe schweben über der Skyline von Manhattan | Bild: IFC Films

New York. Der John F. Kennedy Flughafen. Das erste Bild dieses Films steht für fast zwei Minuten. Es ist der Blick von der Ankunftshalle nach draußen. Hinter einer Absperrung steht Walter. Der aus Angola stammende und als Migrant seit langer Zeit in den USA lebende Mann sieht nach 17 Jahren Trennung endlich seine Frau und seine mittlerweile fast erwachsene Tochter wieder.

Mein Liebster, sagt Esther, mehrmals zu ihrem Mann. Die Tochter steht daneben. Berührend ist diese Szene, ein Gänsehautmoment. Da die Kamera die Einstellung nicht ändert und die drei Personen fast nur als Schattenrisse vor dem hellen Hintergrund zu erkennen sind, vermeidet Regisseurin Ekwa Msangi jegliche Sentimentalität, jeden Kitsch.

Beeindruckendes Debüt

Komplex ist dieser Film und kompliziert die Situation für die kleine Familie: Esther muss sich nicht nur an ein fremdes Land und eine fremde Kultur gewöhnen, sondern ebenfalls an einen Ehemann, der ihr fremd geworden ist. Auch die siebzehnjährige Tochter Sylvia fremdelt und fängt an, die Stadt für sich zu entdecken. So erzählt dieser großartige und sensibel inszenierte Film drei Geschichten: Ein familiäres Immigranten-Schicksal, ein Drama vom Erwachsenwerden sowie die Geschichte der Lebensbewältigung durch den Tanz. Vater und Tochter tanzen beruflich. Die aus Tansania stammende Regisseurin Ekwa Msangi hat mit "Farewell Armor" ein beeindruckendes Debüt inszeniert.

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Farewell Amor - Official Trailer | HD | IFC Films | Bild: IFC Films (via YouTube)

Farewell Amor - Official Trailer | HD | IFC Films