Hope@Home – on tour Outdoor-Konzert auf der Elmauer Alm

Stargeiger Daniel Hope nutzt die wiedererlangte Reisefreiheit und besucht befreundete Musiker. Folge 13 der arte Concert-Reihe führt ihn von Berlin in die Alpen. Ein außergewöhnliches Konzert zwischen Klassik und griabiger Tradition.

Stand: 16.06.2020

Open Air-Konzert Hope@Home - on tour auf der Elmauer Alm | Bild: arte

Mit einer neuen Serie von musikalischen Gesprächskonzerten meldet sich der multitalentierte Stargeiger Daniel Hope zurück bei seiner ständig wachsenden Online-Gemeinde. Nach dem kulturellen Shutdown, den Hope aus seinem Wohnzimmer "in the middle of Berlin" seinem Publikum mit der Konzertreihe "Hope@Home" ein bisschen erträglicher machte, wagt er sich nun wieder on tour – natürlich unter Berücksichtigung der aktuellen Kontaktbeschränkungen.

Hope erkundet alte und neue Räume und besucht musikalische Freunde. Tourauftakt war quasi vor Hopes Haustür, im kürzlich geschlossenen Berliner Traditionssaal Clärchens Ballhaus. Hier traf er Katharina Thalbach und den Pianisten Christoph Israel.

Brahms, Bach und Insektenattacken

Folge 13 führt in die Alpen, auf die Elmauer Alm: Im schönsten Bergpanorama – teilweise attackiert von umtriebigen Insekten – führt Hope durch die halbstündige Sendung. Die Alphornbläser Christian Loferer und Sebastian Sager sowie der Münchner Cellist Daniel Müller-Schott spielen Stücke von Brahms, Bach und Verdi, Höhepunkt ist das gemeinsam dargebotene Stück "Oifach griabig" von Berthold Schick.

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Hope@Home – on tour! Ep. 13 mit C. Loferer, S. Sager und D. Müller-Schott – ARTE Concert | Bild: ARTE Concert (via YouTube)

Hope@Home – on tour! Ep. 13 mit C. Loferer, S. Sager und D. Müller-Schott – ARTE Concert