Online-Zeichenparcours Zeichenübungen zu Sheela Gowdas Werken

Ihre Kunst ist gerade im Lenbachhaus zu sehen: Sheela Gowda. Mit einem Parcours der an ihre Kunstwerke angelehnt ist, könnt ihr jetzt selbst kreativ werden.

Stand: 03.08.2020 | Archiv

Die Künstlerin Sheela Gowdan steht vor einer ihrer Installationen | Bild: picture alliance/IPA

Ihre Kunst schöpft sie aus dem Alltag. Poetisch. Und gleichzeitig mit gesellschaftspolitischer Aussage. In einer großen Installation bringt sie 4.000 Meter Seil aus Haar - von Tausenden Menschen - zusammen mit 20 Autostoßstangen. Gläubigen Hindus wird das Haar als Opfergabe vor dem Tempeleingang geschoren, nachdem ein Wunsch in Erfüllung gegangen ist. Dieses Haar wird wiederum als Talisman an Stoßstangen gebunden, um Unheil abzuwehren. Das eigentlich leichte Haar trägt das schwere Metall.

"Die Materialien, die ich verwende, sind nicht unschuldig", sagte Sheela Gowda über sich selbst. "Sie stehen stellvertretend für soziale Probleme, für die Wirtschaft, für die Politik. Ich bin mir dessen sehr bewusst. Das ist meine Motivation. Das ist meine Nahrung, der Grund, warum ich damit arbeite. Ich nähere mich den Materialien von zwei Seiten. Es gibt da meinen eigenen Willen. Und dann gibt es noch den Willen des Materials, des Objektes an sich. Die Herausforderung ist, diese beiden Seiten zusammen zu bringen."

Die indische Künstlerin ist derzeit mit der Ausstellung "SHEELA GOWDA. IT.. MATTERS" im Lenbachhaus München zu sehen und rund um die Werke der Künstlerin hat das Museum einen Zeichenworkshop aus vier Zeichenübungen als Parcours gestaltet.

"Die Zeichenübungen können mit einfachen Materialien umgesetzt werden – zuhause, auf dem Weg zur Ausstellung und zurück – mit der Familie, Freunden oder alleine. Die Impulse inspirieren zum inneren Einstimmen, zum Nachklang der Ausstellung, zum Dialog mit der Zeichnung und anderen Zeichner*innen."

Am Samstag, den 15. August, von 11–12.30 Uhr findet dazu ein digitales Zeichentreffen zum Austausch, Feedback und für neue Zeichenübungen statt – ihr ahnt wieso – via Zoom. Teilnehmen dürfen alle Interessierten und alle (zukünftigen) Zeichner*innen. Die Anmeldung ist allerdings nur bis zum 7. August möglich, via kunstvermittlung-lenbachhaus@muenchen.de. 

Und wer noch für die Übungen noch ein bisschen Inspiration braucht: Hier erklärt Sheela Gowda einige ihrer Kunstwerke selbst.