Schauspielhaus Nürnberg Löhles Kommentar zur Wirklichkeit

Geboren wurde "Löhles Kommentar zur Wirklichkeit" am Berliner Maxim Gorki Theater. Mittlerweile ist Philipp Löhle Hausautor des Schauspiels am Staatstheater Nürnberg. Seine dramatischen Schnellschüsse zum Alltag bringt er hier zur Vollendung – und auf die Bühne.

Stand: 26.05.2020

Szene aus dem Nürnberger Schnellschusstheater "Löhles Kommentar zur Wirklichkeit" | Bild: Yotube

Wie wollt ihr etwas töten, das gar nicht lebt? Wie einen Krieg gegen etwas führen, was gar nicht angreift? Was einfach da ist? Reine Information. Chaos ohne Ziel. DAS VIRUS, hier spricht es, ergreift endlich das Wort und erklärt sich. Moment – also will es doch was? 

Worum geht's?

"Löhles Kommentar zur Wirklichkeit" ist ein Format der Reihe "Nachtetage", die jeden Freitag in der dritten Etage des Schauspielhauses Nürnberg stattfindet. Eigentlich. Denn das Coronavirus macht dem Spielplan derzeit erbarmungslos einen Strich durch die Rechnung.

Kein Grund jedoch, das Schnellschuss-Theater des "Haustronauten" des Staatstheaters Nürnberg, Philipp Löhle, in die Quarantäne zu schicken. Für seine dramatischen Skizzen durchforstet Löhle Zeitungen, Fernsehen und Internet, belauscht Stadtgespräche oder nimmt gar das "Zitat des Tages" von den VAG-Monitoren zum Anlass. Das Gefundene wirft er dann nach nur einer Probe gewöhnlich auf die Bühne – nun also aus gegebenem Anlass ins Netz... 

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Löhles Kommentar zur Wirklichkeit (3) - Das Virus | Bild: StaatstheaterNuernberg (via YouTube)

Löhles Kommentar zur Wirklichkeit (3) - Das Virus