Themenwoche "Martin-Roth-Symposium – MuseumFutures" re:publica startet September-Programm

Europas größte Digital- und Gesellschaftskonferenz re:publica präsentiert im September neue, digitale und hybride Veranstaltungsformate: Vom 6. September bis 4. Oktober 2020 widmen sich im Rahmen des re:publica Campus vier Themenwochen jeweils unter einem Schwerpunktthema den aktuellen Debatten unserer Zeit.

Stand: 06.09.2020

Logo des re:publica Campus 2020 | Bild: re:publica

Den Auftakt der Themenwochen macht das "Martin-Roth-Symposium – MuseumFutures". Das Institut für Auslandsbeziehungen (ifa) veranstaltet in Kooperation mit der re:publica das zweite Martin-Roth-Symposium, das einen der bekanntesten und innovativsten Museumsdirektoren und Kulturpolitiker Deutschlands ehrt. Die Themenwoche geht vom 7. bis 11. September 2020 und findet online sowie live im Museum für Naturkunde Berlin statt. Es ist die erste von insgesamt vier Schwerpunktwochen im Rahmen des re:publica Campus.

Unter dem Motto "MuseumFutures" diskutieren internationale Persönlichkeiten aus Kultur, Wissenschaft, Kunst und Politik über die Zukunft von Museen im Spannungsfeld zwischen Demokratie, Macht, Architektur und Unterhaltung. Das Projekt wird gefördert durch das Auswärtige Amt. Die Eröffnungsworte des zweiten Symposiums der Reihe kommen in diesem Jahr von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.