Doku-Projekt "Local Heroes" Helden und Heldinnen des Alltags in Serie

Für fast drei Viertel aller Bürgermeisterinnen und Bürgermeister gehört das zum täglichen Risiko: brennende Dienstwagen, körperliche Angriffe, Hassmails. Eine neue Serie widmet sich den Helden des Alltags: den Lokalpolitikerinnen und -politikern.

Stand: 02.11.2021

Local Heroes | Bild: ARD

Bürgermeister, "Du gehörst an den Galgen!": Wer hierzulande ein kommunales Amt bekleidet, kennt verbale Anfeindungen wie diese: aus sozialen Netzwerken, aus dem Alltag, von der Straße. Immer wieder werden Kommunalpolitikerinnen und -politiker aber auch körperlich angegriffen, bespuckt, manchmal lebensgefährlich verletzt oder getötet. Warum tun sie sich das an? Wofür setzen sie sich ein? Und was lässt sie trotz Hass und Gewalt weitermachen?

Was tun gegen Nazi-Aufmärsche?

"Wenn man die Welt verändern will, dann muss man irgendwo anfangen", sagt Nasser Ahmed (33), Vorsitzender der Nürnberger SPD. Der promovierte Politikwissenschaftler mit eritreischer Familiengeschichte ist einer von neun Lokalpolitikerinnen und -politikern aus ganz Deutschland, die "Zeit für Local Heroes" ein halbes Jahr lang begleitet: Das crossmediale Doku-Gemeinschaftsprojekt von rbb und BR erzählt Geschichten von Menschen, die etwas bewegen, Zeichen setzen und die Demokratie schützen wollen. Eine von ihnen ist Marion Prange (CDU). Seit 14 Jahren kämpft sie ehrenamtlich als Oberbürgermeisterin für ihren Ort, dessen Bürgerinnen und Bürger und deren Bedürfnisse: "Das Erstaunliche war ja, dass die Leute gesagt haben: Lasst sie doch da hinten feiern, die Rechten. Wir haben viel mehr Angst vor dem linken Protest."

Seit einigen Jahren wird dieses eigentlich ganz beschauliche Fleckchen im Osten Deutschlands immer wieder Schauplatz von Neonazis-Feiern. Pranges Gegenmittel sind die gute Laune und der Zusammenhalt unter anderem in Form des Friedensfests. Doch ihr Engagement kommt nicht bei allen gut an.

Crossmedial durch und durch

Diese und viele weitere Geschichten von Heldinnen und Helden der Demokratie können Sie miterleben ab dem 5.11.in der ARD Mediathek. Für die Podcast-Reihe "Local Heroes" von radioeins (rbb) und Bayern 2 (BR) gehen die Kabarettistin Franziska Wanninger und der Satiriker Serdar Somuncu an die Basis, also dahin, wo unsere Heldinnen und Helden der Lokalpolitik Demokratie im Kleinsten möglich machen und nur selten dafür beklatscht werden. Sie überwinden Hindernisse, erleben Anfeindungen und investieren viel Herzblut in ihre Arbeit – auch nach Feierabend.

Motivation – Resignation?

Wir lernen eine SPD-Politikerin aus Berlin-Neukölln kennen, die rechtsextremen Bedrohungen zum Trotz Kindern Demokratie beibringt. Woher nimmt sie die Kraft? Was will ein 21 Jahre junger Student als CSU-Bürgermeister in Lichtenberg, im äußersten Osten Bayerns, erreichen? Wie beißt sich eine Brandenburger CDU-Frau in ihrer Partei durch, in der es Frauen traditionell eher schwer haben? Insgesamt zwölf Local Heroes aus Berlin, Brandenburg und Bayern stehen auch für Konflikte und Themen, die die Gesellschaft bundesweit beschäftigen und nicht selten spalten: Rassismus und Strukturwandel ebenso Politikverdrossenheit und Verschwörungsglaube.

Fakten, die unter die Haut gehen und weitere Heldinnen und Helden findet ihr in unserem eigenen Instagram-Kanal unter #LocalHeroes und #ZeitfürLocalHeroes. Diskutiert mit und bringt euch ein – manchmal ist das der erste Schritt, um Neues zu bewegen!

Zeit für Local Heroes. Politik vor Ort Doku am 8.11. 22:50 Uhr im Ersten

Zeit für Local Heroes. Politik vor Ort in Bayern können Sie sich hier anschauen. Das BR Fernsehen sendet die Doku am 9.11. um 22:45 Uhr.