Diskos sollen wieder öffnen Impf-Pflicht für Clubs und Theater? Ja bitte!

Markus Söder will Diskos und Clubs wieder öffnen – aber nur für Geimpfte. Rettet er so die Betreiber oder spaltet er die Gesellschaft? Ein Kommentar. 

Von: Martin Zeyn

Stand: 14.07.2021 | Archiv

Tanzende Menschen im grünen Licht | Bild: dpa/Picture Alliance

Wieder in dichten, verschwitzten Pulken darauf hören, was der DJ macht? Gemeinsam in kollektive Ekstase verfallen, wenn er oder sie endlich die Hookline spielt? Das soll nach dem Willen der bayerischen Staatsregierung schon ab Herbst wieder möglich sein. Aber nur für Geimpfte bzw. Genesene. Sieht so aus, als hätten die Türsteher endlich mal eine wichtige Funktion: Covid draußen zu lassen.

DJ Vakzin legt auf 

Aber Söder provoziert auch Ärger. Es werden Menschen vor den Türen bleiben müssen, die das als ungerecht empfinden. Wieso dürfen die und wir nicht? Die Antwort ist gar nicht schwer: Weil die einen die Entscheidung gefällt haben, sich impfen zu lassen. Aber ist das noch demokratisch? Ist das gerecht? Liebe Impfgegner und -gegnerinnen, ja das ist es. Wir können die Pandemie nur besiegen, wenn wir die Infektionsketten unterbrechen. Stehen Ungeimpfte eng beieinander, schwitzen und atmen tief und schnell, dann sind der Ansteckung Tür und Tor geöffnet. Und wären nicht verpflichtende Schnelltests eine Lösung? Sie sind zu ungenau, um wirklichen Schutz zu bieten. Außerdem haben wir doch ein besseres Gegenmittel als Tests: einen Impfstoff!

Ja, jeder Mensch sollte gleich behandelt werden in einer Gesellschaft. Aber nicht, wenn er andere durch sein Verhalten gefährdet. Immanuel Kant hat dafür die Regel formuliert: “Handle nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, dass sie ein allgemeines Gesetz werde.” Für Raves lautet der kategorische Imperativ deswegen: Tanze nur, wenn du andere nicht gefährdest.

Wie in Frankreich, Theater nur für Geimpfte? 

Die Musikszene hat hart unter der Pandemie gelitten. Während Theater und Kinos schon öffnen durften, blieben und bleiben hier die Türen verschlossen. Clubbesitzer haben es verdient, dass sie endlich wieder öffnen dürfen. Solange die Krankheit nicht ausgerottet ist, geht das nur, wenn nur die rein dürfen, die sich und andere geschützt haben. Liebe Impfgegner, wir haben die Pocken ausgerottet und hätten es auch bei den Masern geschafft - wenn ihr eure Kinder geimpft hättet. 10 europäische Länder haben schon eine Masern-Impfpflicht – ohne dass ihre Bevölkerung bisher signifikant geschrumpft wäre (wir bisher nur für Kinder, Erzieherinnen und Erzieher). Aber bitte, für Eure Person habt ihr das Recht, Eure Ängste für wichtiger zu nehmen als Fakten. Ein Faktum ist: Nur wenn wir genügend Menschen impfen, dann haben wir eine Chance, eine Krankheit auszurotten. Was wir gerade tun, indem wir das Impfen zu einer freiwilligen Angelegenheit machen? Wir bieten dem Virus ein Reservoir, in dem es sich weiter vermehren und so ständig verändern kann. Jeder, der sich weigert, bringt andere in Gefahr: Deren Impfung kann bald nicht mehr wirksam sein, weil die Krankheit nicht entschieden bekämpft wurde.  

Griechenland will nur noch Geimpften zu Zutritt zu Innenräumen von Kultureinrichtungen erlauben. Eine Beschränkung der Freiheit? Oder ein Signal an alle, nur wenn wir uns alle schützen, können wir die Krankheit besiegen? Ja, ein wichtiges und richtiges Signal. Denn nur wenn wir als Gemeinschaft die Pandemie bekämpfen, haben wir eine Chance. Und deswegen sollte nur noch Geimpften der Zugang zu Clubs, Museen, Bibliotheken und Philharmonien erlaubt werden. Die Behörden schränken die Geschwindigkeit auf den Autobahnen ein, um dort, wo schon viele Unfälle passiert sind, die Gefährdung anderer zu verhindern. Das ist Demokratie, die zwischen zwei Werten abwägen muss: Rücksichtloses Ausleben von Freiheiten oder Schutz des Lebens der Bürgerinnen und Bürger. Die, die auf ihre Mitmenschen achten, haben sich einen Clubbesuch verdient. Sie können den Freedom Day feiern! Die anderen können gerne draußen bleiben und meckern.  
 

Dieser Kommentar wird am 14.7. um 19:05 Uhr im Zündfunk auf Bayern 2 gesendet.