Dirigentin des Jahres: Joana Mallwitz Videorundgang durch Beethovens Siebte

Musik nicht bloß spielen, sondern auch erklären. Die Nürnberger Dirigentin Joana Mallwitz kann das gleichzeitig. In einem symphonischen Videorundgang erklärt sie Beethovens Siebte.

Stand: 04.05.2020 | Archiv

Die Nürnberger Dirigentin Joana Mallwitz erklärt in einem symphonischen Videorundgang Beethovens Siebte. | Bild: BR

Eine Premiere! Eine Video-Werkeinführung, ein neues digitales Konzert am Nürnberger Staatsschauspiel, das eine Expedition ins Musikreich ermöglich. Dafür hat sich Joana Mallwitz zum Beethoven-Jahr dessen 7. Symphonie ausgesucht. Voller Begeisterung, die mit tiefer Kenntnis unterfüttert ist, moderiert die Dirigentin des Jahres den symphonischen Videorundgang.

Mit großer Energie haben sich alle Beteiligten von der Dirigentin über die Musikerinnen und Musiker bis zu den Produzenten und dem Regisseur viele Gedanken gemacht, wie das Expeditionskonzept unter strenger Einhaltung aller Corona-bedingten Schutzmaßnahmen auf ein neues Videoformat übertragen werden kann: So fand die Aufzeichnung lediglich in kleinen Gruppen und in reduzierter Besetzung unter Einhaltung des Sicherheitsabstandes statt.

Das Ergebnis war nicht die Inszenierung einer heilen Konzertwelt, sondern eine Dokumentation all dessen, was zurzeit fehlt: ein feierlich gestimmtes Publikum, ein prall mit Klängen gefüllter Orchestergraben, die ganze Aura eines mit Leben und Lachen gefüllten Theaters.