24

Zehen Wie unsere Zehen heißen

Unsere Finger haben alle eigene Namen. Und unsere Zehen? Großer Zeh, kleiner Zeh, so weit, so gut. Und weiter? Mittelzeh? Ringzeh? Die gibt's doch gar nicht - oder doch? Wie unsere Zehen heißen und warum wir ihre Namen meist nicht kennen, erfahrt ihr hier!

Von: Annabelle Zametzer und Simone Wichert

Stand: 30.04.2018

Acht Füße in einer Blumenwiese | Bild: picture-alliance/dpa

Daumen, Zeigefinger, Mittelfinger, Ringfinger, kleiner Finger, jeder unserer Finger hat einen eigenen Namen und auch eine lateinische Bezeichnung: Der Daumen heißt Pollex, der Zeigefinger Index, der Mittelfinger Digitus medius und so weiter.

Unsere Zehen jedoch haben keine eigenen Namen, vermutlich weil wir sie auch nicht einzeln gebrauchen: Sie werden einfach durchnummeriert. Digitus pedis I ist der große Zeh, er heißt außerdem noch Hallux. "Pes" ist übrigens lateinisch für den Fuß, "Digitus pedis" ist also ein "Finger des Fußes". Weiter geht es mit Digitus pedis II, Digitus pedis III und Digitus pedis IV. Der kleine Zeh wiederum heißt auch lateinisch "kleiner Zeh": Digitus minimus.

Drei unterschiedliche Fußformen

Hier siehst du die römische Fußform.

- Ägyptische Fußform: Dabei ist der große Zeh der längste.

- Griechische Fußform: Dabei ist der zweite Zeh der längste.

- Römische Fußform: Dabei sind der große und der zweite Zeh gleich lang.

Alles klar? Und was für Füße hast du?


24