16

Vorlesewettbewerb 2017/18 Die besten Vorleser Bayerns

Wer ist die beste Vorleserin oder der beste Vorleser Bayerns? Diese Frage wurde am 7. Mai 2018 ab 13 Uhr beim bayerischen Landesentscheid des Vorlesewettbewerbs in der Volksbücherei Fürth beantwortet.

Von: Annabelle Zametzer und Simone Wichert

Stand: 11.05.2018

Alle Teilnehmer bekommen eine Urkunde und zwei Bücher geschenkt. Denn beim Vorlesewettbewerb gibt es keine Verlierer! | Bild: Stiftung Börserverein des Deutschen Buchhandels

In mehreren Etappen zum Sieg

Die Gewinner, also die besten Vorleserinnen und Vorleser, werden in mehreren Stufen ermittelt: zunächst in jeder einzelnen Schulklasse, die beim Wettbewerb mitmacht. Dann wird der beste Vorleser der Schule gekürt, dann der beste der ganzen Stadt, der beste des Landkreises, der beste des Bezirks und schließlich der beste des Bundeslands. Ganz am Ende gibt es den Wettbewerb für den besten Vorleser von ganz Deutschland.

Alle sind jetzt schon Gewinner!

Die besten bayerischen Vorleserinnen und Vorleser mit ihren Lieblingsbüchern.

Das ist einer der ganz wichtigen Sätze, der am Montag, den 7. Mai beim Landesentscheid des Vorlesewettbewerbs 2017/2018 in Fürth immer wieder zu hören war. Denn in der Volksbücherei über den Dächern Fürths trafen sich die 16 besten Vorleserinnen und Vorleser Bayerns. Sie alle haben sich schon in ihrem bayerischen Regierungsbezirk in mehreren Entscheiden als die besten bewiesen.

Überraschungsautor Tobias Elsäßer

Lilly-Mae Green liest aus "Edenpark" von Tobias Elsäßer.

Als Erstes mussten die Kinder eine vorbereitete Textstelle aus ihrem mitgebrachten Buch lesen. Danach wurde ihnen vom Kinder- und Jugendbuchautor Tobias Elsäßer höchstpersönlich sein neues Buch "Edenpark" vorgelegt. Dann zog sich die Jury zur geheimen Besprechung zurück. Denn obwohl alle großes Talent und ihren eigenen tollen Lesestil haben, kann am Ende doch nur ein Teilnehmer aus Bayern nach Berlin zum großen Finale fahren.

Und gewonnen hat ... Lilly-Mae Green aus Landau!

Gewinnerin Lilly-Mae Green mit Moderatorin Katrin Waldenburg und Autor Tobias Elsäßer.

Völlig überrascht und mit weit aufgerissenen Augen hörte Lilly-Mae Green aus Landau, dass sie nach Berlin fahren darf. Jetzt kann sich sich auf einen dreitägigen Aufenthalt in der Hauptstadt freuen, bei dem sie die anderen Finalisten aus Deutschland kennenlernen wird. Am 20. Juni 2018 kann die bayerische Finalteilnehmerin dann in einer (Abschluss-)Fernsehshow ihr Können zum letzten Mal unter Beweis stellen.

Wir drücken ihr ganz fest die Daumen!

Der Vorlesewettbewerb 2017/18 in Zahlen:

Der Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels fand bereits zum 59. Mal statt. 567.000 Sechstklässler aus 6.904 Schulen haben sich am Wettbewerb 2017/18 in ganz Deutschland beteiligt, davon 84.579 aus Bayern. Die Teilnehmerkinder des Landesentscheids haben zuvor auf Schulebene und anschließend auf Stadt-/Kreis- und Bezirksebene gewonnen.

Veranstaltet wird der Wettbewerb vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels. radioMikro auf Bayern 2 ist Medienpartner.

Ihr wollt das nächste Mal auch mitmachen? Wir haben Tipps für gutes Vorlesen:

- Tief Luft holen und ruhig atmen.
- Jeder Buchstabe will gehört werden – nicht nuscheln!
- Die Geschwindigkeit dem Text entsprechend verändern – mal schneller, mal langsamer lesen.
- Die Handlung lebendig werden lassen - mehr erzählen als vorlesen.
- Nicht übertreiben – eine Geschichte ist kein Theaterstück.
- Und: Sich mal zu verlesen, ist nicht schlimm!

Landesentscheid 2017

Luna Backes liest beim Vorlesewettbewerb 2017.

Bayerns beste Vorleserin im Jahr 2017 war Luna Backes aus Kaufbeuren. Im bayerischen Landesentscheid des 58. Vorlesewettbewerbs am 9. Mai in Memmingen konnte sich Luna gegen fünfzehn andere Sechstklässlerinnen und Sechstklässler aus ganz Bayern durchsetzen.

Sie las zuerst etwa drei Minuten lang aus einem selbst gewählten Buch. In der zweiten Runde musste dann ein unbekannter Text gelesen werden. Er war von Autorin Nina Blazon. Sie war in diesem Jahr der Überraschungsgast beim Landesentscheid. Der Ausschnitt stammte aus ihrem Buch "Silfur – Die Nacht der silbernen Augen".


16