8

Vogelbeobachtung Wer zwitschert in meinem Garten?

Morgens - besonders im Frühling - ist vor dem Fenster richtig was los: Zwischen den Blättern der Bäume und Sträucher zwitschert, pfeift und tiriliert es, dass es eine Freude ist. Aber wer zwitschert da? Wer die Vogelrufe nicht erkennt, kann sich beim "Vogelphilipp" Hilfe holen: Philipp Herrmann erkennt über 200 Vogelarten alleine am Gesang - und gibt per Telefon Bescheid, wer da ein Konzert gibt.

Von: Katrin Stadler

Stand: 08.05.2020

Man hört es flöten, tschilpen, zwitschern und trillern - aber oft sieht man vor lauter Blättern und Blüten nicht, wer sich da zwischen den Ästen in Vogelsprache unterhält. Da hilft der "Vogelphilipp": Einfach die Vogelstimme mit dem Smartphone aufnehmen und eine Nachricht an die Nummer des Vogelexperten schicken. Spätestens nach einem Tag kommt die richtige Antwort als Textnachricht. Hinter diesem Service steckt der Vogelkundler Philipp Herrmann, der als Kind von seinem Opa ein Buch über Vögel bekommen hat und seitdem alles auswendig lernt, was ihm an Gezwitscher an die Ohren kommt. Die Nummer seiner Vogelstimmen-Hotline beim Bund Naturschutz (BUND) ist 0160 442 44 50. Probier's doch einfach aus und zwitscher ihm was!

Gemeinsam mit Antonia hat radioMikro-Reporterin Katrin Stadler den Vogelphilipp gefragt, woher er so viele Vogelstimmen kennt und wie er den Gesang der Vögel unterscheidet.

Nachwuchsforscher gesucht!

Wer zumindest weiß, wie Amsel, Rotkelchen, Buntspecht, Spatz und Meise aussehen, der kann sich an einer anderen Aktion beteiligen und selbst zum Vogelforscher werden!

Helft dem Landesbund für Vogelschutz!

Der Landesbund für Vogelschutz (LBV) bittet alle, eine Stunde lang zu beobachten, welche Vögel sich in einem Garten zeigen. Vom 8. bis 10. Mai 2020 ist wieder die "Stunde der Gartenvögel" - das Gegenstück zur Stunde der Wintervögel. Auf der Intenetseite der LBV bekommst du alle Infos und Unterlagen dazu. Für alle, die noch etwas Nachhilfe brauchen, gibt es dort auch eine "Zählhilfe" mit Fotos der häufigsten heimischen Vögel. Damit du auch erkennst, welchen zwitschernden Vogel du da vor dir hast.

Übrigens: Vielen Menschen fallen die Vogelkonzerte im Frühjahr 2020, während der Coronakrise, besonders auf. Nach der Vogelzählung wird man sehen, ob es tatsächlich mehr Vögel gibt als sonst. Wahrscheinlich fällt das Gezwitscher einfach mehr auf, weil es sonst stiller geworden ist: weniger Verkehr, kaum Flugzeuge und weniger Leute, die draußen unterwegs sind und spielen.


8