1

Schweinsteiger hört auf Schweinsteiger beendet Fußball-Karriere

Schweinsteiger hört als Fußballspieler auf, 18 Jahre nach seinem ersten Profispiel. "Schweini" war mit dem FC Bayern achtmal Deutscher Meister, siebenmal DFB Pokal Sieger und einmal Champions-League Gewinner. Außerdem Weltmeister mit dem deutschen Nationalteam.

Von: Bernhard Schulz

Stand: 09.10.2019

Schweini Fußballgott

Die Mitspieler feiern "Schweini"

Für die Fans des FC Bayern war "Schweini", so sein Spitzname, ein "Fußballgott". Die Fans liebten und verehrten ihn von Anfang an. Bei seinem ersten Spiel als Profi, am 13. November 2002, wurde er für Mehmet Scholl eingewechselt, einem in München ebenfalls äußerst beliebten Spieler. Bastian Schweinsteiger war in den folgenden Jahren einer der wichtigsten Spieler beim FCB.

Oberaudorf-Rosenheim-München

Geboren wurde Bastian Schweinsteiger 1984 in Kolbermoor bei Rosenheim. Mit drei Jahren begann er beim FV Oberaudorf. Mit acht Jahren wechselte er zum TSV 1860 Rosenheim, für den er bis 1998 spielte. Die nächste Station war die Jugend des FC Bayern, da war er 14 Jahre alt. Ab 2001 kickte er für den FCB in der Regionalliga-Mannschaft.

Erst die Ausbildung, dann die Profikarriere

Bastian 2002 als Spieler der U 18 National-Elf

Obwohl er schon als Kind ganz klar das Zeug zum Fußballprofi hatte, machte Bastian zuerst seine Mittlere Reife und dann eine Lehre zum Bürokaufmann, bevor er ganz auf seine Fußballer-Karriere setzte. Im Nahhinein hätte es das nicht gebraucht: Schweini verdiente als Fußballer viel mehr Geld, als er in einem Büro je hätte verdienen können. Aber das konnte er damals ja noch nicht wissen.

FC Bayern - Manchester United - Chicago Fire

Im Trikot von Chicago Fire

Schweini spielte als Profi für drei verschiedene Vereine. 2015 wechselte er vom FC Bayern zu Manchester United, einem Top-Team der englischen Liga. Zwei Jahre später ging er in die USA, zu Chicago Fire, einer Mannschaft, die in der amerikanischen Liga ganz unten in der Tabelle stand. Das änderte sich aber mit Schweinsteiger im Team!
In Chicago spielte er als Verteidiger, er schoss aber gleich im ersten Spiel ein Tor und half seinem Team in den folgenden zwei Jahren, sich in der Tabelle nach oben zu kämpfen. Auch in Chicago war er sehr beliebt und die Fans nannten ihn auch dort "Fußballgott".

Mehr geht nicht: Weltmeister!!!!

Weltmeister! Die Platzwunde unter dem Auge hielt ihn nicht auf!

In der U 18 Nationalmannschaft spielte Bastian Schweinsteiger ab 2001. 2004 stieg er in das A Team der deutschen Nationalmannschaft auf. Den Höhepunkt seiner Karriere erreichte er bei der WM 2014 in Brasilien. Im Endspiel gegen Argentinien war er einer der entscheidenden Spieler, der trotz einer Platzwunde im Gesicht weiter spielte.

Was macht Schweini jetzt?

2017 heiratet Bastian die Tennisspielerin Ana Ivanovic in Venedig.

Was Bastian Schweinsteiger nach seiner Karriere als Spieler machen will, steht noch nicht fest. Er selbst sagte aber, er wolle dem Fußball treu bleiben. Allerdings hat er noch andere Aufgaben: Im August 2019 wurde er zum zweiten Mal Vater.


1