312

Paula, Anna und die wilden Tiere Wildlife-Reportagen für Kinder

Paula und Anna sind in der ganzen Welt unterwegs - immer auf der Suche nach wilden Tieren in ihrer natürlichen Umgebung. Sie wollen so viel wie möglich über die verschiedenen Tiere herausfinden, die sie auf ihren Reisen kennenlernen.

Stand: 09.11.2018

In jeder Folge geht es um ein spezielles Tier. Das kann das Zebra in Afrika, das Baumkänguru in Australien oder auch der Fuchs bei uns im Wald sein. Anna und Paula treffen dabei Menschen, die sich mit diesen Tieren beschäftigen, mit ihnen arbeiten oder verwaiste Tierkinder großziehen, um sie wieder auszuwildern. Mit Fantasie, Kreativität und vor allem Witz erklären sie Schwieriges: Warum Elefanten mit dem Rüssel hören oder das Zebra Streifen hat.

"Ich hoffe, dass meine Begeisterung und Neugier für die Tierwelt ansteckt. Ich bin auch sehr stolz auf unsere Arbeit im Hintergrund, dass wir Tiere nicht als Zirkusattraktionen zeigen, sondern in ihrer natürlichen Umgebung. Ich glaube, wenn wir verstehen wie wilde Tiere leben, begreifen wir auch, warum es so wichtig ist ihren Lebensraum zu schützen und uns für ihren Erhalt einzusetzen."

Paula Paulussen

Bevor Anna und Paula auf Reisen gehen um neue Tiere kennenzulernen, recherchieren sie alles über das Tier, das im Mittelpunkt der Filmfolge stehen wird. Sie haben also ein Grundwissen, aber auch noch eine Menge Fragen, die sie vor Ort loswerden wollen. Sie treffen auf Menschen, die sich zur Aufgabe gemacht haben, wilden Tieren ein Leben in ihrer natürlichen Umgebung zu ermöglichen. Und so erfahren sie, was man über die schwierige Aufzucht und den Umgang mit Wildtieren wissen muss, die Probleme, die Tiere in einer vom Menschen geprägten Landschaft haben und was bei einer Auswilderung zu beachten ist.

Produktionsinfos

"Paula, Anna und die wilden Tiere" ist eine Produktion der Text und Bild Medienproduktion GmbH & Co. KG (Produzentin: Angelika Sigl) im Auftrag des Bayerischen Rundfunk (Leitung und Redaktion: Andreas M. Reinhard)


312