170

Fluch des Falken Eine Mystery-Serie für Kinder und Jugendliche

Rätselhafte Ereignisse, magische Gegenstände, ein geheimnisvoller Falke und eine Gruppe Schüler, die in ein Zeitloch geraten, sind die perfekten Zutaten für ein spannendes Nachmittagsprogramm...

Stand: 12.04.2016

In 48 neuen Episoden voller Rätsel, Gefühle und Magie wird die Geschichte um das mysteriöse Schloss Randelstein zu Ende erzählt. Im Mittelpunkt der vierten und letzten Staffel der erfolgreichen Kinder- und Jugendserie stehen dabei sieben Teenager, denen es dank ihrer Zusammenarbeit und Freundschaft gelingt, den "Fluch des Falken" aufzulösen.

In den letzten Folgen, müssen die Freunde ein altes Zauberritual entschlüsseln. Um für ihre große Aufgabe gewappnet zu sein, verleiht der 12-jährige Magier Balos den Freunden je eine magische Kraft. Diese Kraft zu beherrschen und mit Bedacht einzusetzen ist nicht leicht und fordert jeden einzelnen auf seine Weise.

Gedreht wird das große Finale ab dem 6. Juli 2015 im oberbayerischen Jetzendorf und ab dem 2. Oktober 2015 auf dem KiKA ausgestrahlt.

Infos zur 4. Staffel

Titel: Fluch des Falken
Regie: Kirim Schiller, Daniela Grieser
Bekannte Darsteller: Annika Preil (Anna), Amelie Arndt (Jennifer), Devrim Lingnau (Yasemin), Niklas Nißl (Raphael), Patrick Katzer (Tobias), Simon Eckert (Noah), Benjamin Holtschke (Vincent), Hannes Liebmann (Branko), Mascha Müller (Silvana), Marcel Demeler (Balos).
Neue Darsteller: Marcel Kowalewsi (Balos II), Malene Becker (Alma), Carina Diesing (Gundelinde), Tobias von Freyend (Noah II), Johannes Bauer (Branko II).
Länge / Kurzfolge: ca. 13 Minuten
Länge / Langfolge: ca. 26 Minuten

Inhalt der 1. und 2. Staffel

Die ersten beiden Staffeln von „Fluch des Falken“ haben gezeigt, dass im Wald um Schloss Randelstein andere Kräfte wirken als in der gewöhnlichen Welt. Ein mysteriöses Zeitloch hielt sechs Jugendliche nach einer Klassenfahrt im Wald gefangen, wo sie ein altertümliches Schloss entdeckten und auf allerlei geheimnisvolle Phänomene trafen. Jeder Versuch, den Wald zu verlassen und nach Hause zurückzukehren, endet gleich: an ihrem liegen gebliebenen Reisebus. Erst als das Rätsel um den verzauberten Falken und den magischen Kristall gelöst war, konnte Anna, die Auserwählte, sich und ihre Freunde aus dem Wald befreien.

Inhalt der 3. Staffel

Wenige Monate später traut Anna ihren Ohren kaum als sie erfährt, dass ihre kleine Schwester Pia auf Schloss Randelstein ist. Pia ist der Einladung zur „Dream Academy“ gefolgt, ebenso wie fünf weitere Jugendliche. Die sechs Jugendlichen wollen bei dem Talent-Casting überzeugen und stellen sich den Aufgaben der Jury. Diese besteht aus altbekannten Bewohnern des Waldes. Silvana, Vincent und Branko sind es, die dem Gewinner als Preis die Erfüllung seines Lebenstraums versprechen. Die Träume der Kandidaten rücken jedoch schnell in weite Ferne als sie bemerken, dass es auf Schloss Randelstein nicht mit rechten Dingen zugeht. Ein unheimlicher Falke beobachtet sie, durch die Gänge im Schloss hallt ein gruseliges Flüstern und es scheint keinen Weg aus dem Wald zu geben. Anna kommt Pia und ihren Freunden zwar zu Hilfe. Doch auch sie ist wieder in der magischen Zeitschleife des Waldes gefangen und muss feststellen, dass auf Randelstein nun neue magische Gesetze gelten. Zusammen versuchen die sieben Jugendlichen, das dunkle Geheimnis um die „Dream Academy“ zu lüften und dem Zeitloch zu entkommen.

"Innovativ an der Mysterie-Serie 'Fluch des Falken' ist, dass das emotionale 'Coming of Age', das Erwachsenwerden von sieben Jugendlichen mit spannenden Mysterie-Abenteuern verknüpft wird."

Ruprecht Joos (Redakteur der ersten beiden Staffeln)

Damit trägt die Serie "Fluch des Falken" dem Trend zu spannenden Geschichten voller Magie und Fantasie Rechnung, die bei Kindern und Jugendlichen seit einigen Jahren hoch im Kurs stehen – und kommt dabei ganz ohne Horror, Angst und Gewalt aus.

Produktionsinfos

"Fluch des Falken" ist eine Koproduktion der ARD unter Federführung des Bayerischen Rundfunks (Redaktion: Monika Gröller / Ruprecht Joos) in Zusammenarbeit mit der Tresor TV Produktions GmbH (Produzent: Holger Roost-Macías, Producer: Manja Wittmann).


170