Auf einen Blick

Alle Videos auf einen Blick

Pia und das wilde Wissen A wie Amsel

Amseln sind raffiniert. Sie können viele Regenwürmer auf einmal fangen. Wie das funktioniert, lernt Pia von Philipp. Und wusstet ihr, dass Amseln nicht immer schwarz sind, sondern auch mal schwarz-weiß sein können. [mehr]

Pia und das wilde Wissen B wie Brennnessel

Brennnesseln braucht kein Mensch, findet Pia. Wer sie anfasst, verbrennt sich. Aber Thomas zeigt ihr, wofür die Pflanzen gut sind. Denn sie haben raffinierte Tricks auf Lager, um sich zu schützen. Danach muss Pia zugeben: Brennnesseln sind ganz schön coole Pflanzen! [mehr]

Anna und das wilde Wissen E wie Ei

Ein Hühnerei sieht simpel aus, ist aber ein kleines Wunder. Anna erklärt, warum das so ist. [mehr]

Anna und das wilde Wissen E wie Eisbär

Der Eisbär ist perfekt an ein Leben in der Kälte angepasst. Mit dem Aufbau seines Fells, mit seiner Haut, ja sogar mit seiner Zunge und seinen Füßen ist er auf Temperaturen weit unter null Grad ausgerichtet. Steigt die Temperatur allerdings auf Plusgrade, wird das für den Eisbären zum Problem. [mehr]

Pia und das wilde Wissen F wie Feldgrille

Wieso Feldgrillen auf einer Wiese lauthals singen, erfährt Pia von Thassilo. Die sind klein, aber oho. Mit einem Männchen sollte man sich besser nicht anlegen: Es zeigt deutlich, was es davon hält, wenn man es beim Singen stört. [mehr]

Pia und das wilde Wissen G wie Gänseblümchen

Gänseblümchen sind wahre Sonnenanbeter und können sogar Regen voraussagen. Wie sie das machen, erfährt Pia von Thomas. Der hat zudem coole Tipps, was man mit der hübschen Pflanze noch alles machen kann. [mehr]

Anna und das wilde Wissen G wie Getreide

Eines der Hauptnahrungsmittel des Menschen ist Gras, denn die Getreidesorten die wir in allen möglichen Nahrungsmitteln verwenden, gehören zu den Gräsern. Anna zeigt, wie unterschiedlich diese aussehen können. [mehr]

Pia und das wilde Wissen H wie Große Heupferd

Das Große Grüne Heupferd ist zwar kein Pferd, aber trotzdem sehr cool. Es ist die größte heimische Heuschrecke. Thomas zeigt Pia zwei Prachtexemplare. Beeindruckend, wie Heupferde riechen, schmecken, tasten und auch noch singen. [mehr]

Anna und das wilde Wissen H wie Hund

Vor etwa 30.000 Jahren begegneten sich schon Menschen und Wölfe. Zahmere Tiere blieben in der Nähe der Menschen. Aus diesen treuen Gefährten entwickelten sich im Laufe der Jahrtausende unsere Hunde. [mehr]

Pia und das wilde Wissen H wie Honigbiene

Wie es in einem Bienenstock aussieht, erfährt Pia von Nina, einer jungen Imkerin. Dort drinnen scheint totales Chaos zu herrschen. Doch dieser Eindruck täuscht: Je länger Pia die Bienen beobachtet, desto mehr erkennt sie, wie genial organisiert die fleißigen Insekten sind. [mehr]

Anna und das wilde Wissen K wie Kiemen

Menschen können unter Wasser nicht atmen. Das beherrschen nur die Fische und viele andere Wassertiere. Sie filtern den lebenswichtigen Sauerstoff mit ihren Kiemen aus dem Wasser. Anna erklärt, wo die Kiemen bei den Fischen liegen und wie diese funktionieren. [mehr]

Pia und das wilde Wissen K wie Klee

Wo findet man ein vierblättriges Kleeblatt? Bei der Suche bekommt Pia Hilfe von Thassilo. Er zeigt ihr auch, wie unterschiedlich Kleearten sind und welch genialen Tricks und Kniffe die kleine Pflanze draufhat. [mehr]

Pia und das wilde Wissen M wie Marienkäfer

Marienkäfer sind putzig und süß. Aber wenn es sein muss, können sie sich auch ganz ordentlich zur Wehr setzen. Lucia zeigt Pia, was passiert, wenn sich Ameisen mit Marienkäfern anlegen. Worum sie sich streiten? Um Leckereien natürlich. [mehr]

Anna und das wilde Wissen M wie Metamorphose

Metamorphose heißt Verwandlung. Und das beherrschen einige Tiere perfekt. Sie können z. B. als Jungtier im Wasser leben und als erwachsenes Tier in der Luft fliegen. [mehr]

Anna und das wilde Wissen O wie Ohren

Alle Säugetiere hören mit den Ohren. Und die sind bei allen in etwa wie bei uns Menschen aufgebaut. Aber was die Säuger hören, kann ganz unterschiedlich sein. Manche hören nur hohe, manche nur tiefe Töne und manche solche, die wir Menschen nicht hören können. [mehr]

Pia und das wilde Wissen R wie Regenwurm

Was Regenwürmer vom Regen halten, und warum man nie zu viele Würmer im Garten haben kann, erfährt Pia von Ilona. Sie zeigt Pia auch ein cooles Experiment. Es lässt keinen Zweifel daran, ob Regenwürmer lieber Süßes oder Saures mögen. [mehr]

Anna und das wilde Wissen S wie Sehen

Bist du ein Räuber oder frisst du Pflanzen? Wo sich am Kopf die Augen von Säugetieren befinden, sagt viel über deren Fressverhalten aus! [mehr]

Anna und das wilde Wissen S wie Sonnenschutz

Die Sonne ist lebenswichtig, kann aber auch zum Problem werden. Deshalb haben sich die Tiere Tricks einfallen lassen, um den Gefahren der Sonne zu entgehen. [mehr]

Pia und das wilde Wissen S wie Sonnentau

Fleischfressende Pflanzen? Ja, die gibt es. Und sie sind mitten unter uns. Wo, das erfährt Pia von Thassilo. Er zeigt ihr, wie genial eine fleischfressende Pflanze ihre Beute anlockt. Und wie schön sie ist. [mehr]

Pia und das wilde Wissen T wie Tagpfauenauge

Vom Ei bis zum fertigen Schmetterling - Ilona zeigt Pia, was alles passiert, bis endlich aus einer Puppe ein Tagpfauenauge schlüpft. Und Pia lernt, wie man die schönen Insekten in den eigenen Garten locken kann. [mehr]

Anna und das wilde Wissen Ü wie Überleben im Winter

Wir Menschen können uns, wenn es kalt ist, in die warme Wohnung zurückziehen. Tiere können das nicht. Deshalb haben sie sich ganz verschiedene Überlebenstricks für die kalte Jahreszeit auf Lager. Das geht vom Winterschlaf bis hin zur Flucht vor der Kälte in wärmere Regionen. [mehr]

Anna und das wilde Wissen V wie Verdauung

Die Verdauung ist bei allen Tieren eine sehr aufwändige Angelegenheit. Anna erklärt wie sie funktioniert und was man aus dem Endprodukt Kot machen kann. [mehr]

Anna und das wilde Wissen V wie Vogelflug

Der gesamte Körper der Vögel ist auf das Leben in der Luft eingestellt. Vögel besitzen eine stromlinienförmige Gestalt, sie haben kräftige Brustmuskeln zum Bewegen der Flügel und außerdem sind ihre Knochen teilweise mit Luft gefüllt. Anna erklärt, wie das Fliegen mit diesen Anpassungen funktioniert. [mehr]

Pia und das wilde Wissen W wie Weinbergschnecke

Eins sind sie ganz bestimmt nicht: langweilig. Das merkt Pia sofort, als sie Ritas Weinbergschnecken kennenlernt. Und die sensationelle Darbietung einer Schnecken-Akrobatin wird Pia sicher nie vergessen. [mehr]

Pia und das wilde Wissen W wie Wiesensalbei

Er ist blau, riecht gut und Hummeln fliegen auf ihn. Luisa zeigt Pia, wie raffiniert der Wiesensalbei die Hummel dazu bringt, den Pollen zu einer anderen Blüte zu fliegen. Und dann macht Lusia aus dem blauen Farbstoff der Blüten wunderschöne Wasserfarben. [mehr]

Anna und das wilde Wissen Z wie Zähne

Damit der Darm nicht die ganze Verdauungsarbeit machen muss, haben Menschen und Tiere Zähne. Je nachdem was die verschiedenen Säugetiere fressen, ist deren Gebiss unterschiedlich aufgebaut. Anna geht der Frage nach, wie die Form und die Anordnung der Zähne damit zusammenhängen, was Säugetiere fressen. [mehr]