1

radioMikro-Kinderfilm-Tipp Matti und Sami und die drei größten Fehler des Universums

Eigentlich ist alles perfekt und es könnte für Matti und Sami aus Finland der tollste Sommer aller Zeiten werden! Aber Papa hat gelogen und Matti war gezwungen, sich auch was auszudenken und nun herrscht ein riesiges Durcheinander ...

Von: Ursel Böhm

Stand: 19.04.2018

Matti und Sami und die drei größten Fehler des Universums | Bild: Universum Film

Mit schöneren Bildern kann ein Film eigentlich kaum beginnen: Strahlend blauer Himmel, weiße Wölkchen, ein leicht gewellter See und Schilf, das im Sommerwind raschelt. Sami, fünf Jahre alt, wirft von den runden Felsen Steinchen ins Wasser. Sein großer Bruder Matti sitzt etwas nachdenklich im Sonnenschein. Eigentlich ist alles perfekt und es könnte der tollste Sommer aller Zeiten werden!

Eigentlich – Matti sitzt mit seiner Familie am Ufer eines einsamen Sees in Finnland. Warum die Vier dort überhaupt sitzen, hat mit einigen Fehlern des Universums zu tun. Und schuld daran ist der allergrößte Fehler des Universums: nämlich Papas Lüge. Er hat gesagt, dass er Handyspieleentwickler wird und dass sie aus ihrer kleinen Wohnung bald ausziehen werden: in ein anderes Land, in ein eigenes Haus am See – aber von wegen!

Infos zum Film:

Matti und Sami und die drei größten Fehler des Universums
Nach dem gleichnamigen Roman von Salah Naoura
Universum Film
Kinostart: 19. April 2018
Ab sechs Jahren

Mattis Papa hat sich das alles nur ausgedacht. Und Matti hat es vor lauter Freude natürlich gleich überall rumerzählt: seinem besten Freund Turo, der ganzen Klasse, seiner Lehrerin und und und. Nun sah er sich gezwungen, dem Glück ein wenig auf die Sprünge zu helfen. Er erfindet ein gewonnenes Haus ...

Dass sie am Ende tatsächlich an einem See landen, sieht man schon am Anfang des Films. Aber bis dahin geht es ganz schön drunter und drüber! In "Matti und Sami und die drei größten Fehler des Universums" herrscht zwar ein ganz schön verrücktes Durcheinander. Aber dadurch, dass sich so vieles schnell ändert, kann man eigentlich nie lange wegen irgendetwas traurig sein.

So gefällt uns der Film:

Ein kunterbunter Spielfilm mit wunderschönen Bildern und vielen verrückten Figuren. Die Geschichte ist ebenso verrückt, versponnen und witzig - und tiefgründig noch dazu. Auch wenn die Schauspieler teilweise ein wenig zu wünschen übrig lassen, empfiehlt radioMikro diesen Film als absolut sehenswert und unterhaltsam.


1