5

klaro-Thema: Meerestiere Hunderte gestrandete Wale

An der Küste Neuseelands sind im Dezember 2018 zwei Gruppen Grindwale gestrandet. Insgesamt mehr als 200 Tiere innerhalb einer Woche.

Von: Claudia Schaffer

Stand: 07.12.2018

Helfer versuchten, noch lebende Tiere mit Wasser zu übergießen und sie zurück ins Meer zu schleppen, meistens aber ohne Erfolg. Die Mehrheit der Wale verendete am Strand.

Rätselhaftes Walsterben

Mehr als 200 Grindwale sind in Neuseeland in kurzer Zeit verendet.

Immer wieder kommt es vor, dass eine Gruppe Wale strandet und nicht zurück ins Meer findet. Experten rätseln, warum das so ist. Eine Vermutung: Wale bilden eine Herde, eine sogenannte Schule. Wenn dann ein krankes Tier zum Leitwal wird, dem die anderen folgen, kann es zum massenhaften Stranden kommen.

Lärm unter Wasser

Vermutet wird aber auch, dass die vielen Geräusche unter Wasser, zum Beispiel durch Schiffsmotoren, die Tiere verwirren und sie dadurch ihre Orientierung verlieren.

Hohe Temperaturen

Auch die Erwärmung des Meereswassers könnte das Verhalten der Wale beeinflussen, glauben Forscher. Die höheren Wassertemperaturen verändern nämlich die Routen der Beutetiere, denen die Wale folgen.


5