3

radioMikro-Kinderbuch-Tipp Ich glaube an mich! (Elena Janker)

Der Verein "little ART" hat Kinder auf der ganzen Welt gefragt, woran sie glauben, und sie darum gebeten, Bilder dazu zu malen. Aus vielen Zeichnungen ist ein Buch entstanden.

Von: Ursel Böhm und Simone Wichert

Stand: 13.03.2019

Buchcover "Das Kunstbuch - Ich glaube an mich!" von Elena Janker | Bild: Süddeutsche Zeitung, Montage: BR

Der Verein "little ART" hat seinen Sitz im Münchner Künstlerhaus und möchte die Kreativität von Kindern und Jugendlichen fördern. Dazu veranstaltet er regelmäßig Ausstellungen und bietet Workshops an. Gemeinsam mit Partnern auf der ganzen Welt organisiert little ART auch internationale Kunstaktionen und -projekte. In 13 Jahren haben bereits über 100.000 Kinder mitgemacht.

Seit 2009 fragt der Verein "little ART" Kinder auf der ganzen Welt, woran sie glauben, und bittet sie auch darum, Bilder zu diesem Thema zu zeichnen. Zahllose Antworten in Wort und Bild sind seither eingetroffen: Zeichnungen aus den verschiedensten Regionen, Antworten von Kindern mit den verschiedensten Muttersprachen, mit unterschiedlichen Religionen und aus allen gesellschaftlichen Schichten. Woran glaubst du? Was würdest du zeichnen?

Infos zum Buch:

Ich glaube an mich!
Von Elena Janker
Süddeutsche Zeitung Edition
Für jedes Alter!

Was die anderen Kinder gezeichnet haben, kannst du dir anschauen: Aus unzähligen Bildern ist nämlich ein Buch entstanden - und das soll nur der Anfang sein.

So gefällt uns das Buch:

In diesem Buch zu blättern ist wie ein Sprung in ein Fantasieuniversum. Es ist unwahrscheinlich spannend zu erfahren, woran Kinder auf unserer Welt glauben und was ihnen wichtig ist.

Am faszinierendsten sind die in vielseitigen Techniken produzierten Bilder. Aber auch zu lesen, was die Botschaften der Kinder zu ihren Bildern sind, ist sehr berührend. Teilweise zeigen auch Fotos die Kinder und wie deren Bilder entstanden sind.

Dieses Buch kann einem nur gefallen! Und es ist eine wunderbare Einladung, immer weiter zu malen.


3