3

klaro-Thema: Fundstück Älteste Flaschenpost der Welt

Im Juni 1886 warf ein Schiffskapitän eine Flaschenpost ins Meer, mitten in den Indischen Ozean. Anfang März 2018 hat eine Frau sie nach fast 132 Jahren in Australien entdeckt. Es ist die älteste Flaschenpost, die jemals gefunden wurde.

Von: Claudia Schaffer und Simone Wichert

Stand: 14.03.2018

Kinderzeichnung von Sophia der Klasse 4a der Grundschule Neu-Ulm Burlafingen zum Thema Flaschenpost | Bild: BR

Genau 131 Jahre und fünf Monate war die Glasflasche unterwegs, die ein deutscher Seemann im Juni 1886 von Bord eines deutschen Schiffes geworfen hatte. Die Australierin Tonya Illmann fand die Flasche beim Spazierengehen am Strand.

Das Fundstück im australischen Sand.

Früher hatte die Flasche mal Schnaps enthalten, jetzt befand sich darin ein zusammengerollter Zettel, auf dem Datum, Ort, der Name des Schiffes und sein Heimathafen eingetragen waren.

Die Flaschenpost stammt vom deutschen Schiff "Paula", das damals beladen mit Kohle aus Bremen über das britische Cardiff bis in den Indischen Ozean unterwegs war.

Flaschenpost für wissenschaftliche Zwecke

Der Kapitän wollte mit dem Auswerfen der Flasche der Deutschen Seewarte in Hamburg helfen, die Meeresströmungen besser zu erforschen. Das sollte die Seewege sicherer machen und die Segelzeiten verkürzen. Damals war es ganz normal, per Flaschenpost die Meeresströmungen zu erforschen. Bis heute sind übrigens mehr als 663 Briefe per Flaschenpost zur Seewarte nach Hamburg zurückgeschickt worden.

Wohl die meiste Zeit auf dem Trockenen

Da die Flasche und der Zettel darin in gutem Zustand sind, wird vermutet, dass die Flaschenpost gar nicht knapp 132 Jahre, sondern nur zwölf Monate im Meer zurücklegte, bevor sie auf Wedge Island in Australien an Land gespült wurde. Dort lag sie dann vergraben im Sand, bis sie jetzt gefunden wurde.


3