6

radioMikro-Kinderfilm-Tipp Der Junge und die Wildgänse

Was haben Wildgänse und Ultraleichtflugzeuge gemeinsam? Sie können fliegen. Aber nicht nur das. Mit so einem kleinen Flugzeug kann man jungen Zugvögeln, die keine Eltern haben, sogar die Flugroute in den Süden zeigen! Das macht der 14-jährige Thomas in dem Spielfilm „Der Junge und die Wildgänse“.

Von: Olga-Louise Dommel

Stand: 30.04.2020

Der Junge und die Wildgänse | Bild: capelight pictures

Thomas ist ein richtiges Stadtkind und total genervt, weil er die Sommerferien bei seinem Vater auf dem Land verbringen soll. Viel lieber würde er den ganzen Tag Computerspiele spielen. Thomas’ Vater ist Tierschützer. Er brütet Eier von Wildgänsen aus, die vom Aussterben bedroht sind. Als Thomas miterlebt, wie die Küken schlüpfen, findet er die Tiere doch viel spannender als Computerspiele und freundet sich mit ihnen an.

Infos zum Film:

Der Junge und die Wildgänse
capelight pictures
Ab acht Jahren
Den Film gibt es zum Leihen oder Kaufen auf allen üblichen Streaming-Plattformen und als DVD/BluRay.

Die kleinen Gänse halten ihn für ihren Vater. Sie laufen ihm nach, schwimmen im See hinter ihm her und klettern auf ihm herum. Aber dann wird es ernst: Thomas und sein Vater müssen die Tiere zu ihrem Nistplatz nach Norwegen bringen und ihnen von dort die sicherste Flugroute zum Winterquartier in Frankreich zeigen. Das größte Abenteuer in Thomas’ Leben beginnt.

So gefällt uns der Film:

"Der Junge und die Wildgänse" ist eine gelungene Mischung aus tollen Naturaufnahmen und spannendem Abenteuer. Man erlebt aus der Nähe mit, wie die Küken größer werden und fliegen lernen und wie Thomas mit dem Ultraleichtflugzeug durch ein Gewitter fliegt. Ein wirklich schöner Film, der Lust auf Tiere, Natur und Abenteuer macht. Inspiriert von einer wahren Geschichte: Der französische Tierschützer Christian Moullec hat mit Gänsen und Kranichen solche Flüge gemacht und auch der Kanadier William Lishman.


6