3

klaro-Thema: Raumfahrt Zu Hause im Weltall

Am 8. Juni 2018 um 17:17 Uhr war es soweit: Die Einstiegsluke öffnete sich und Alexander Gerst und seine beiden Kollegen Serena Auñón-Chancellor und Sergej Prokopjew kletterten von der engen Sojus-Raumkapsel in die Internationale Raumstation ISS.

Von: Anne Buchholz

Stand: 15.06.2018

Zeichnung von Alyssa aus der Klasse 4a der Grund- und Mittelschule Weiler im Allgäu | Bild: BR

"Es fühlt sich tatsächlich an, wie nach Hause zu kommen!", sagte der Astronaut seiner Familie in einem kurzen Gespräch. Für Alexander Gerst beginnt damit sein zweiter Aufenthalt auf der Raumstation, sechs Monate wird er dieses Mal im All bleiben.  Ab Oktober ist er dann sogar Kommandant der ISS.

Astronaut Alexander Gerst arbeitet bis zum 13. Dezember 2018 auf der Internationalen Raumstation ISS.

Damit auch die Menschen auf der Erde seine Mission miterleben können, hat er versprochen, jede Menge Fotos aus dem All zu schicken.  Vor allem mit Kindern möchte er seine Begeisterung für die Raumfahrt teilen. Und er will dabei nicht als Superheld dastehen, ganz im Gegenteil. Am meisten würde es ihn freuen, wenn Kinder sagen: "Wenn der das kann, können wir das auch."


3