Grips


19

GRIPS Mathe 40 Tabellenkalkulation: Rechnen, Formeln, Funktionen

Stand: 31.05.2012 | Archiv

Illustration GRIPS Mathelehrer- Lektion 40 | BR | Bild: BR

Mit einer Tabellenkalkulation rechnest du meistens oder sortierst damit Datensätze zum Beispiel nach Namen oder Größen. Unsere Beispiele sind aus Excel, aber das Arbeiten ist in anderen Programmen sehr ähnlich.

Für eine Berechnung suchst du dir eine Zelle heraus, in die das Ergebnis kommen soll. Dann schreibst du den Rechenbefehl in diese Zelle. Alle Rechenbefehle in einer Tabellenkalkulation beginnen mit einem Gleichheitszeichen ("="). Ohne das =Zeichen rechnet das Programm nichts!

Bezug

Für eine Rechnung musst du im Ergebnisfeld eingeben, mit welchen Werten gerechnet werden soll. Die Zahlen für eine Rechnung hast du in der Regel bereits in der Tabelle stehen. Um mit einem dieser Werte zu rechnen, gibst du im Ergebnisfeld die Position der Zelle ein, zum Beispiel B2. Du kannst die Zellen aber auch einfach anklicken, dann werden sie ebenfalls in deine Rechenformel eingefügt.

Tipp: Farb-Kontrolle

Beim Klick auf die Funktion im fx-Fenster über der Tabelle färben sich die benutzten Zellen-Namen und markieren die benutzten Zellen in der gleichen Farbe. So siehst du gleich, mit welchen Werten einer Tabelle gerechnet wird.

Einfache Rechnungen tippst du selbst als Rechenbefehl ein:

Grundrechenarten

Addieren



Aufgabe: B1 + B2

Ergebnis in A1

Befehl in A1: =B1+B2

Die Formel ist in der Zelle zu sehen, aber auch im Eingabefenster (fx-Fenster).

Subtrahieren

Subtrahieren | Bild: BR



Aufgabe: B1 - B2 - B3

Befehl: =B1-B2-B3

Das Minuszeichen "-" ist der Bindestrich auf der Tastatur rechts unten (neben dem Punkt) oder im Ziffernblock die Rechentaste -

Multiplizieren



Aufgabe: B1 multipliziert mit B2

Befehl: =B1*B2

*Zeichen = hochgestellte +Taste auf der Tastatur rechts neben dem Ü (also Modus Großschreibung) oder im Ziffernblock die Rechentaste "x"

Achtung! Die X-Taste funktioniert nicht als Multiplikationszeichen!

Dividieren

Daten Tabellen | Bild: BR



Aufgabe: B1 dividiert durch B2

Befehl: =B1/B2

/Zeichen = hochgestellte Taste mit der 7 (also Modus Großbschreibung)

Achtung! Der Doppelpunkt funktioniert nicht als Bruchstrich!

Formeln und Funktionen

Alle Rechenbefehle sind Formeln. Für die meisten Rechnungen gibt es fertige Funktionen, zum Besipiel für "Summe". Diese Funktionen funktionieren wie ein einfaches Rechenzeichen, aber sie haben einen Namen.

Funktion SUMME

Der Rechenbefehl "Bilde die Summe der Zellen B1, B2 und B3" lautet:
=SUMME(B1:B3)

  • Formel-Befehl: Beginn mit einem =
  • dann der Rechenbefehl GROSSGESCHRIEBEN
  • dann Rechenbereich in Klammern

Merke!

Keine Leerzeichen bei Computer-Formeln! Achte auf korrekte Schreibweise. Ein falsches oder fehlendes Zeichen zerstört die Berechnung. Auch bei Zahlen keine Leerzeichen oder Tausenderpunkte (z.B. 12.000) eingeben! (Darstellung mit Tausenderpunkten siehe unten "Formatieren")

Funktion auswählen

Tabellen | Bild: BR

Zuerst markierst du wieder die Zelle, in die das Ergebnis soll. Gebe das =Zeichen ein und wähle dann die gewünschte Funktion in dem Auswahlfenster direkt links oben über der Tabelle. Oder über das Hauptmenü oben, entweder über "Einfügen" oder direkt über "Formeln". Wähle eine Funktion aus und du erhältst eine genaue Beschreibung und eine Maske zum Eingeben der richtigen Daten.

Wenn du keine geeignete Funktion findest gibt es im Internet für sehr viele Rechenaufgaben Vorschläge für Formeln. Die kannst du markieren und einfach in eine Zeile kopieren.

Beispiele für Funktionen

Formatieren

In einer Tabellenkalkulation müssen die Werte genau definiert sein. Meistens erkennt das Programm automatisch, ob du einen Namen eingibst oder eine Zahl und wählt das Format entsprechend aus. In der folgenden Bildergalerie siehst du ein paar wichtige Anwendungen. Mit Klick auf den weißen Pfeil links unten erhältst du mehr Informationen!

Vorsicht beim Löschen von Daten! Durch die vielen Bezüge entfallen häufig notwendige Daten für andere Zellen.

Ein- und Ausblenden

Für einen besseren Überblick kannst du Spalten oder Zeilen auch ausblenden und später wieder einblenden. Das geht durch einen rechten Mausklick auf den Zeilen- oder Spaltenkopf. Dann Befehl "Ausblenden". Zum "Einblenden" markierst du mit Rechtsklick die Zeilen oder Spalten vor und nach dem ausgeblendeten Bereich und dann Befehl "Einblenden".

Achtung - typische Fehler!

Rechenfehler?

Fehler Tabellen | Bild: BR

Du kannst Zeilen und Spalten ausblenden, aber die Werte werden in Formeln mitgerechnet, die diesen Bereich beinhalten! Hier sind die Zeilen 3 und 4 ausgeblendet - sichtbar an den fehlenden Nummern links.

Keine Rechnung?

Korrekte Rechenformel, aber es wird kein Ergebnis angezeigt?

Mit der Eingabe eines Buchstabens wird das Zellenformat manchmal automatisch auf "Text" eingestellt. Wenn du dann später dort eine Zahl einträgst erkennt das Programm das immer noch als Text, auch den Rechenbefehl "=".

Es reicht dann nicht das Zellenformat auf Zahl umzustellen! Du musst die Formel erneut eingeben.

Zirkelbezug

Warnt das Programm vor einem Zirkelbezug, ist in der Rechnung ein Fehler mit einem falschen Bezug. Die Funktion will auf das Ergebnis einer anderen Berechnung zugreifen, die aber abhängig ist vom Ergebnis dieser Funktion. Die Tabellenkalkulation verweigert die Rechnung.

#Bezug!

Dieser Warnhinweis kommt, wenn die Formel einen Wert nicht mehr findet, zum Beispiel weil diese Spalte oder Zeile gelöscht wurde. Im Beispiel wurde die Spalte F gelöscht. Die ehemalige Spalte G wurde zur neuen Spalte F. Die alten F-Werte fehlen. Das Programm zeigt den F-Wert an, aber das ist der alte G-Wert!

Formeln kopieren

Hier wurde die Summenformel aus B9 kopiert nach C10. Die Formel rechnet eigentlich: „Mein Rechenbereich sind die 7 Zellen über mir“ und nicht "B2 bis B8". Kopierst du eine Formel nicht an den gleichen Platz in der anderen Spalte, dann nimmt die Formel einen anderen Rechenbereich, hier C3 bis C9.


19