Grips


8

GRIPS Englisch 40 Alles über die Sinne

Diese Lektion ist wahrhaft über-sinnlich: Alles dreht sich um die Sinne - das Sehen, Hören, Schmecken, Riechen und Tasten stehen im Mittelpunkt. Wie du solche Erlebnisse auf Englisch richtig ausdrückst, erfährst du hier.

Stand: 26.09.2011 | Archiv

Illustration GRIPS Englischlehrer- Lektion 40 | BR | Bild: BR

Jeder Mensch verfügt über fünf Sinne, nämlich:

Sinne
EnglischDeutsch
sense of sightGesichtssinn
sense of smellGeruchssinn
sense of hearingGehörsinn
sense of tasteGeschmackssinn
sense of touchTastsinn

Ist es dir aufgefallen? Der englische Begriff "sense of taste" ist ein sogenannter false friend: Ein Wort, das man leicht mit einer ähnlich klingenden falschen Bedeutung verwechseln kann.
Achte darauf, dass du sense of taste nicht mit Tastsinn verwechselst!
Darüber hinaus gibt es noch einen wichtigen Sinn, mit dem Michael Meisenzahl, Camilla und Paulina ihre Erfahrung machen werden, nämlich den sense of balance, den Gleichgewichtssinn.

Wie wird etwas getan? Adverbien!

Weißt du noch: Wenn du sagen möchtest, wie etwas getan wird, verwendest du Adverbien. Die Bildung der Adverbien ist normalerweise ganz einfach, du hängst nämlich einfach an das Eigenschaftswort (also das Adjektiv) die Endung -ly an, also zu Beispiel:

Adjektiv oder Adverb?
Wie ist etwas oder jemand? (Adjektiv)Wie wird etwas getan? (Adverb)
I'm a quick writer.I do my homework quickly.
My dog is a silent eater.It eats silently.
He is a brave fighter.He fights bravely.

Bei Sinneswahrnehmungen bleibt das Adjektiv

Wenn du sagen möchtest, wie eine Sinneswahrnehmung ist - also wie etwas schmeckt, wie es klingt oder sich anfühlt - gibt es aber eine Besonderheit: Jetzt verwendest du die normale Form des Adjektivs, ohne sie zu verändern, also:

It tastes good.
Es schmeckt gut.

It feels terrible.
Es fühlt sich schrecklich an.

It sounds strange.
Es klingt komisch.

Merke

Immer wenn du etwas mit deinen eigenen Sinnen wahrnehmen kannst, verwendest du die unveränderte Form des Adjektivs.

Vorsicht, Verwechslungsgefahr

Wie du ja schon weißt, kann ein Wort im Englischen mehrere Bedeutungen haben. Auch fast alle Verben der Sinneswahrnehmung kommen nochmal in einem anderen Zusammenhang vor. Achte vor allem auf folgende Ausnahmen:

Weitere Bedeutungen
 mit Adjektivmit Adverb
smellsmell good - einen guten Geruch haben, gut riechensmell well - einen guten Geruchssinn haben, gut riechen können
looklook good - gut ausschauen (im Sinne von hübsch)look well - ausschauen, als wenn es einem gut geht (im Sinne von gesund)
tastetaste good - gut schmeckentaste well - einen guten Geschmackssinn haben, gut abschmecken können (beim Kochen)

Adjective only

Darüber hinaus gibt es einige Verben, die nur mit einem Adjektiv verwendet werden - diese solltest du auswendig können!

Verben mit Adjektiv
EnglischDeutsch
besein
becomewerden
keepbleiben
remainbleiben
soundklingen
staybleiben

Ausflug in die Groß- und Kleinschreibung

In dieser Lektion auch wichtig: die Groß- und Kleinschreibung. Im Englischen musst du dir darüber fast keine Gedanken machen, denn normalerweise werden alle Wörter klein geschrieben. Normalerweise, denn auch hier gibt es einige Ausnahmen - aber die sind ganz einfach zu lernen.

Was wird im Englischen groß geschrieben?

Großgeschrieben werden ...

1. Satzanfänge

Das ist ganz einfach, genau wie im Deutschen wird auch im Englischen jeder Satzbeginn groß geschrieben, zum Beispiel:

Every beginning of a sentence is written in capitals.

2. Eigennamen

Auch hier ist die Regel genau wie im Deutschen: Alle Vornamen, Nachnamen, Firmennamen, Markennamen usw. werden groß geschrieben. Wenn du also in einem unbekannten Text über ein groß geschriebenes Wort stolperst, bei dem du so gar nicht weißt, wie du es übersetzen sollst, kannst du es einfach übernehmen - wahrscheinlich handelt es sich um einen Namen, und den kannst du ja nicht übersetzen!

Zum Beispiel: Camilla, Michael, and Paulina had a great time in Nuremberg.

3. Tage/Monate

Alles, was du im Kalender findest, schreibst du groß, also Wochentage und Monatsnamen, genauso Feiertage:

Monday, Tuesday, Wednesday, Thursday, Friday, Saturday, Sunday
January, February, March, April, May, June, July, August, September, October, November, December
Christmas Day, Thanksgiving, New Year's Eve, Halloween

4. Schulfächer

Und weil dein Stundenplan auch so etwas ähnliches wie ein Kalender ist, bekommen auch die Schulfächer einen großen Anfangsbuchstaben verpasst, zum Beispiel:

Mathematics, Biology, Chemistry

5. Länder

Im Englischen schreibst du nicht nur den Namen des Landes groß (I come from Ireland), sondern auch das Wort für die Sprache (I can't speak Irish.) und das Eigenschaftswort (I love Irish butter.)

Vorsicht: Im Gegensatz zum Deutschen wird im Englischen das Eigenschaftswort auch verwendet, wenn man sagen will, aus welchem Land man kommt (I am Irish - Ich bin Ire / Ich komme aus Irland).

6. I

Eines der kürzesten Wörter der englischen Sprache - nämlich I für "ich" - wird auch immer groß geschrieben.


8