Grips


43

GRIPS Englisch 20 So baust du Sätze

Ort vor Zeit oder Zeit vor Ort? Das kannst du dir nie merken? Und wohin du die restlichen Wörter streuen musst, auch nicht? Dann bist du hier richtig! Schau dir unsere Tipps zum englischen Satzbau an.

Stand: 08.09.2011 | Archiv

Illustration GRIPS Englischlehrer- Lektion 20 | BR | Bild: BR

Im Englischen gibt es zur Wortstellung ein paar feste Regeln. Wenn du die anwendest, kann gar nichts mehr schiefgehen. Versprochen!

Dran denken: Ort vor Zeit

Ort vor Zeit

Erst der Ort, dann die Zeit. Denk ans Alphabet: Das O kommt vor dem Z.

Die erste und wichtigste Regel: Erst der Ort, dann die Zeit. Klingt einfach, daran musst du aber beim Sprechen und Schreiben immer denken, denn im Deutschen ist es genau umgekehrt.

S-P-O beachten

Die Wortfolge ist im Englischen grundsätzlich S-P-O: Subjekt - Prädikat - Objekt. Zunächst muss im Satz stehen, wer (Subjekt) etwas tut, dann was er oder sie tut (Prädikat/Verb). Schließlich folgt, wen beziehungsweise was (Akkusativobjekt) er oder sie sieht, mag, unterstützt, etc. Am Ende steht, wem (Dativobjekt) etwas getan wird.

Beispiel

Michael went to the porcelain factory (place) last Saturday (time).
Michael fuhr letzten Samstag (Zeit) in die Porzellanfabrik (Ort).

Die Zeitangabe kann auch am Satzanfang stehen: Dann heißt der Satz:
Last Saturday (time) Michael went to the porcelain factory (place).

Häufigkeitsadverbien stehen vor dem Verb, zum Beispiel:

Camilla often goes to the cinema.
Camilla geht oft ins Kino.

Verdrehte deutsche Sätze umstellen

Im Deutschen kann die Wortstellung sehr flexibel sein, zum Beispiel:

Am Eingang traf ich gestern Camilla.
Ort - Tätigkeit/Verb - Person (Subjekt) - wen (Objekt)

Solche "verdrehten" Sätze bringst du am besten zuerst in die "typisch englische Reihenfolge", also:

Ich traf Camilla am Eingang gestern.
I met Camilla at the entrance yesterday.

There is und There are

Was du zum englischen Satzbau auch noch wissen solltest: Leite deinen Satz mit There is / There are ein, wenn du es gibt sagen willst:

Beispiele

There is a famous industrial museum in Selb.
Es gibt ein berühmtes Industriemuseum in Selb.

There are a lot of visitors in the museum at the moment.
Es sind zurzeit viele Besucher im Museum.

In der Vergangenheit heißt es dann:

There was an interesting exhibition in the museum last year.
Letzes Jahr war eine interessante Ausstellung im Museum.

There were lots of visitors there.
Es waren viele Besucher dort.

Achtung, Fehlerquelle

Im Museum ist eine schöne Ausstellung.
In the museum there is a nice exhibition.

Beginnt ein Satz mit einer Ortsangabe, muss danach there is / there are folgen.


43