Franken - Nachrichten


11

BR-Franken-Staffel Lob vom Weltmeister für eine besondere Staffel

12 Stunden und 40 Minuten hat die BR-Franken-Staffel für den Challenge Roth gebraucht. Trotz verschiedener Handicaps haben die Sportler eine Spitzenleistung gezeigt. Lob gab es dafür auch vom neuen Weltrekordhalter Jan Frodeno.

Stand: 18.07.2016

Die Sportler der BR-Franken-Staffel nach dem Zieleinlauf beim Challenge | Bild: BR-Studio Franken/Ulrike Nikola

Der Jubel ist groß, als Gerald Geier aus Höchstadt nach 3,8 km Schwimmen für die BR-Franken-Staffel aus dem Kanal steigt. Denn trotz amputiertem Unterschenkel hat er die Strecke bravourös in nur einer Stunde und sechs Minuten zurückgelegt.

"Das war ein wunderschöner Tag unvergesslich. Es war einer meiner schönsten Triathlons!"

Gerald, Schwimmer der BR-Franken-Staffel

Trotz Pausen unter sechs Stunden

Gerald gibt den Staffelstab an Thomas Ellinger aus Schwabach weiter. Der 40-Jährige nimmt die 180 Kilometer lange Radstrecke in Angriff. Thomas leidet unter Rheuma und der chronischen Darmerkrankung Morbus Crohn. Auf seiner "Black Betty" – einem kohlrabenschwarzen Triathlonrad kämpft er sich die Berge im Landkreis Roth hinauf – bei super Stimmung an der Strecke.

"Mir klingeln jetzt noch die Ohren. Solarerberg – da gibt es nichts Besseres. Das ist Bombe! Das ist riesig!"

Thomas, Radfahrer der BR-Franken-Staffel

Thomas muss wegen seiner chronischen Darmerkrankung Pausen einlegen. Die Beinmuskeln schmerzen. "Durch den Morbus Crohn nimmt der Darm die Mineralien, die man ihm zuführt, gar nicht auf – die wandern mit durch. Man muss überdosieren, um was ran zu kriegen", sagt der Schwabacher. Aber Thomas schafft seinen Part der Staffel trotz allem in unter sechs Stunden.

Marathon zu Dritt

Thomas wird in der Wechselzone zwei schon sehnsüchtig von Läufer Konni und seinem Coach Michaela erwartet. Er teilt sich den abschließenden Marathon mit Gabriele und Noah. Alle drei sind Teil des Fürther Laufclubs 21. Dort trainieren Menschen mit Downsyndrom zusammen mit ihren Coaches. An der Laufstrecke gibt es viel Applaus für die Läufer mit Downsyndrom. Trotz ihres Gendefekts sind sie mittendrin im riesigen Triathlon-Spektakel in Roth.

"Ich fühle mich fit und freu mich auf das Ziel! Vollgas!"

Konni, Läufer der BR-Franken-Staffel

Und dann kommt er der lang ersehnte Moment: Alle zusammen laufen gemeinsam über den langen roten Teppich durch das Zieltor des Challenge Roth.

Lob vom Tagessieger

In diesem Jahr haben mehr als ein Dutzend Menschen mit Behinderung an Bayerns größtem Sportereignis teilgenommen – so viele wie nie zuvor. Jan Frodeno, der derzeit weltbeste Triathlet und Sieger des Tages, ist beeindruckt, dass sich "Menschen mit Handicap größeren sportlichen Herausforderungen stellen und sich nicht die Lebensfreude nehmen lassen. Sie inspirieren andere, inklusive mir selbst."

Stichwort: Challenge Roth

Der Challenge Roth ist die Nachfolgeveranstaltung des Ironman Europe. Bei dem Langdistanz-Triathlon müssen die Sportler 3,8 Kilometer im Main-Donau-Kanal schwimmen, anschließend 180 Kilometer durch Mittelfranken Rad fahren und danach noch einen Marathon mit einer Länge von 42,195 Kilometern laufen. Der Rother Kurs gilt als besonders anspruchsvolle, aber auch als sehr schnelle Strecke. Er ist deshalb bei Fans und Sportlern besonders beliebt.

Top-Athleten bewältigen die gesamte Distanz in unter acht Stunden, Hobbysportler dürfen nicht länger als 15 Stunden benötigen, sonst werden sie disqualifiziert. Ab 6.30 Uhr morgens gehen insgesamt 3.500 Einzelstarter sowie 650 Staffeln (je ein Staffelmitglied bewältigt eine Disziplin) auf die Strecke. Die letzten Läufer kommen erst nach Einbruch der Dunkelheit gegen 22.30 Uhr ins Ziel.


11

Keine Kommentare mehr möglich. Hinweise zum Kommentieren finden Sie in den Kommentar-Spielregeln.)

G.W., Samstag, 09.Juli, 11:59 Uhr

2. Challenge Roth 2016

Eine tolle Sache und ich wünsche allen Teilnehmern viel Erfolg und Freude. Besondere Menschen mit Kampfgeist und Durchhaltevermögen. Lebensmenschen, die es geschafft haben, ein Handycap zu meistern.

Zudem ein Vorbild für die, die nichts haben- komplett gesund sind, und eben nicht laufen, schwimmen oder etwas für sich tun.

Michael Hattwig , Donnerstag, 07.Juli, 10:52 Uhr

1. Challenge Roth

Hallo zusammen,
können Sie mir sagen, ob vom diesjährigen Triathlon in Roth, etwas im Fernsehen übertragen wird?
Danke.
Michael Hattwig

  • Antwort von BR.de-Redaktion, Mittwoch, 13.Juli, 09:54 Uhr

    Blickpunkt Sport überträgt am Sonntag um 13.45 Uhr im BR Fernsehen 45 Minuten Live aus Roth. Zu dieser Zeit wird der Zieleinlauf der Sieger erwartet. Um 18.45 Uhr steht dann die Zusammenfassung des Challenge an.
    Auf br.de/challenge zeigen wir von 6.15 bis 16.00 Uhr einen Livestream. Dieser Kommentar wurde von der BR-Redaktion entsprechend unseren
    Kommentar-Richtlinien bearbeitet.