Franken - Nachrichten


6

Challenge Roth 2015 Sieg für van Vlerken und Frommhold

3,8 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer Radfahren und 42 Kilometer Laufen mit Jubel, Schweiß und Tränen - der Challenge Roth 2015 hat zwei verdiente Sieger: die Niederländerin Yvonne van Vlerken und den Potsdamer Nils Frommhold.

Stand: 13.07.2015

Triathlon Roth 2015 | Bild: BR/Henry Lai

Der Vorjahreszweite steht diesmal ganz oben: Nils Frommhold hat den Challenge Roth 2015 in starken 7:51:28 Stunden gewonnen. Er kam zwar vollkommen entkräftet, aber glücklich ins Ziel.

"Ich bin einfach nur überwältigt. Ich habe die letzten drei Kilometer noch nie so gelitten."

Nils Frommhold, Sieger Challenge Roth 2015

Zweiter wurde Timo Bracht, der im vergangenen Jahr noch ganz oben auf dem Podest stand. Er war nach 7:56:31 Stunden im Ziel. Auf Platz drei landete der Australier David Dellow in 7:59:28 Stunden. Ihn hatte niemand so recht auf der Rechnung.

Timo Bracht kommt als Zweiter ins Ziel.

"Als Zweiter bist du immer ein bisschen der Gelackmeierte", erklärte der zweitplatzierte Bracht. Er konnte den Abstand zum führenden Frommhold beim Marathon zwar nochmal verringern, schaffte es aber nicht, ihn einzuholen. Sieger Frommhold hatte einen "Traumtag", meinte Bracht.

"Ich hatte auch einen ausgezeichneten Tag, aber die paar Prozent haben heute gefehlt."

Timo Bracht, Zweiter Challenge Roth.

Sieg trotz Fieber

Bei den Damen stand die Niederländerin Yvonne van Vlerken am Ende nach 8:50:53 Stunden vor der Australierin Carrie Lester (8:53:09 Stunden) ganz oben auf dem Siegertreppchen. Obwohl sie nach eigenen Angaben in den vergangenen Tagen Fieber hatte.

"Das war mein A-Rennen für dieses Jahr. Ich wollte unbedingt gewinnen."

Yvonne van Vlerken, Siegerin Challenge Roth 2015

Beranek Dritte und Deutsche Meisterin

Dritte wurde die deutsche Triathletin und Lokalmatadorin Anja Beranek (8:55:19 Stunden). Sie beherrschte das Rennen über weite Strecken. Erst auf der Laufstrecke holten die van Vlerken und Lester auf. Beranek musste die beiden ziehen lassen. Dennoch ist sie zufrieden mit ihrer Platzierung.

"Ich hab ein bisschen meine Radbeine vermisst. Ich glaube, die habe ich zu Hause gelassen. Aber dafür war es sehr, sehr gut."

Anja Beranek, Drittplatzierte Challenge Roth 2015

Zudem bleibt der Lokalmatadorin aus Fürth ein kleiner Trost: Mit ihrem dritten Platz sicherte sie sich den Titel der Deutschen Meisterin.


6