Franken - Kultur


9

Krippenweg im Nürnberger Land Der größte Krippenrundweg Deutschlands

Mit über 50 Stationen und rund 100 unterschiedlichen Darstellungen ist der Krippenweg Neunkirchen am Sand der größte und vielfältigste seiner Art. Die Krippen stammen aus aller Welt und bieten einen Einblick in fremde Kulturen.

Von: Sebastian Küster

Stand: 21.12.2016

Der größte Krippenrundweg Deutschlands | Bild: Stadt Neunkirchen

Krippen aus aller Welt

Wie stellen andere Kulturkreise die Geburt von Jesus Christus dar? Um diese Frage zu beantworten haben die Veranstalter des 20. Krippenweges in Neunkirchen am Sand weder Kosten noch Mühen gescheut. Denn die handgefertigten Exemplare wurden beispielsweise von den Philippinen, aus Tansania oder Peru extra in Schiffscontainern nach Mittelfranken gebracht. Krippenbilder aus Papua Neuguinea etwa beweisen, wie vielfältig und unterschiedlich die Szenen sein können: Ochse und Esel sind unbekannt und werden durch ein Krokodil und ein Opossum ersetzt. Auch die Heiligen drei Könige fehlen gänzlich.

Heinrich Hausners "Flaschenkrippe"

Jedes Jahr fertig der "Buddelschiffbauer" Heinrich Hausner besondere Kunstwerke für Neunkirchen am Sand an. Er überträgt sein Handwerk, Schiffe in Flaschen zu basteln, auf das Krippenspiel und stellt in verschiedenen Formen unterschiedliche Szenen dar. Mit dabei sind eine orietalische, eine fränkische und eine alpenländische Darstellung. Darüber hinaus bietet Hausner auch Baukurse für Krippen-Neulinge an.

Web-Tipp

Weitere Informationen rund um den größten Krippenrundweg Deutschlands finden Sie auf den Seiten des Heimat Geschichtsvereins der Stadt Neunkirchen am Sand.

Handgeschnitzte Figurensammlung

Das Highlight des Krippenweges im Nürnberger Land ist die große Dorfkrippe im Ortskern. Der Blickfang wurde nach rund 800 Arbeitsstunden im Jahr 2003 fertiggestellt. Die Holzfiguren sind einen Meter hoch und wurden vom Wendelsteiner Künstler Norbert Tuffek von Hand geschnitzt. Insgesamt dauerte es vier Jahre, bis seine detailreichen Arbeiten der Öffentlichkeit gezeigt werden konnten. Das Warten hat sich allerdings gelohnt, denn die Figuren sind ein absoluter Hingucker und begeistern die Gäste des Krippenweges jedes Jahr aufs neue.

Sonderausstellung "Krippe - sichtbares Zeichen des Glaubens"

Jedes Jahr zeigt Neunkirchen am Sand zur Adventszeit auch eine Sonderausstellung in der Kapelle St. Magdalena. Heuer darf Krippenbaumeister Karl-Heinz Exner seine Fertigungsreihe vorstellen. Sie steht unter dem Motto "Krippe - sichtbares Zeichen des Glaubens".
Die Sonderausstellung ist an allen Samstagen und Sonntagen im Advent und ab Heiligabend täglich bis zum 8. Januar 2017 von 13.00 bis 17.00 Uhr zu besichtigen.

Info

Die Krippen können täglich von 9.00 bis 22.00 Uhr auf dem Rundweg besichtigt werden.
Darüber hinaus bietet die Stadt auch Führungen an:
Jeden Sonn- und Feiertag um 15.00 Uhr
Abendführungen: 15.12.2016, 29.12.2016, 03.01.2017 jeweils um 18.00 Uhr
Kinderführungen: Heiligabend um 14.00 Uhr


9