Franken - Klassik


6

Kurios! Musikalische Raritäten mit Maultrommel und Geißbock

Musik von Johann Georg Albrechtsberger, Georg Wilhelm Weißmann und Joseph Haydn | Albin Paulus, Maultrommel und Geißbock | Concilium musicum Wien: Paul Angerer

Stand: 21.10.2020

Albin Paulus | Bild: Paul Bauer

Man muss es gehört, man muss es gesehen haben: Es ist unglaublich, welch atemberaubend virtuose Wirkungen Albin Paulus den alten Volksmusikinstrumenten Maultrommel und Geißbock (ein Dudelsack-Typ) zu entlocken weiß. Zu uns kommt der in München geborene Multi-Instrumentalist mit dem Concilium musicum Wien, dem 1982 gegründeten Originalklang-Ensemble, dessen vielfältiges Repertoire von der Musik des österreichischen Barock bis zur Wiener Tanzmusik des 19. Jahrhunderts reicht. Für Nürnberg haben Albin Paulus und die Musiker*innen des Concillium Raritäten des späteren 18. Jahrhunderts aus dem Österreichischen und Mährischen im Gepäck. Als weiteres rares Solo-Instrument mit dabei: die vom Concilium-Mitbegründer Paul Angerer virtuos gespielte Viola d'Amore, eine Art "Super-Viola", siebenfach besaitet, mit sattem, dunklem Timbre.


6