Report München


3

Blauer Panther 2011 für report-Autoren Bayerischer Fernsehpreis für Kontrovers extra: "Der Biosprit-Skandal"

Die report-Autoren Mike Lingenfelser und Thomas Kießling wurden für ihren Film "Der Biospritskandal – Klimapolitik in der Sackgasse" mit dem Bayerischen Fernsehpreis ausgezeichnet. In dem Feature, das in der Sendung "kontrovers extra" ausgestrahlt wurde, werde "mit beeindruckender und deshalb alarmierender Sachlichkeit" aufgeklärt, so die Jury.

Stand: 11.10.2011

Weltweite Ökokatastophe

Bio - das hört sich erst einmal gut an. Doch gilt das auch für Biosprit? Der Film von Mike Lingenfelser und Thomas Kießling zeigt das Ausmaß der Ökokatastrophe, die mit der Produktion von Biokraftstoffen oft weltweit verbunden ist. Zum Beispiel in Indonesien: Dort kämpft der Münchner Wissenschaftler Prof. Florian Siegert seit 15 Jahren gegen die Brandrodung für Palmölplantagen und führt die Zuschauer an unzugängliche Orte der Zerstörung, die der Welt bisher verborgen blieben.

Thomas Kießling, Mike Lingenfelser und Laudator Hannes Jaenicke

Der Film schaffe es, die Wut über Umweltzerstörung mit Argumenten zu stützen, so der Schauspieler und Umweltschützer Hannes Jaenicke in seiner Laudatio für die Autoren bei der Fernsehpreisverleihung.

Verheerende Klimabilanz – Umdenken setzt ein

Statt Klimaschutz durch Biosprit ist tatsächlich oft eine verheerende Klimabilanz die Folge. Und die hat ihre Ursachen auch in der ehrgeizigen Klimapolitik von EU und Bundesregierung.

Lange setzte die Politik auf Biosprit – egal welche Folgen damit verbunden waren. Doch jetzt ist ein Bewußtseinwandel zu spüren und Fragen zur Nachhaltigkeit treten in den Vordergrund. "Das Feature 'Der Biospritskanal' legt nicht bloß den Finger in die Wunde, sondern die Filmemacher suchen gemeinsam mit der Ludwig-Maximilians-Universität Lösungen, um den Regenwald zu retten", so Dr. Gerhard Fuchs, ehemaliger Fernsehdirektor des Bayerischen Rundfunks. Der Film habe eine breite politische Diskussion ausgelöst und mit dazu beigetragen, dass die EU-Kommission diese Problematik endlich angepackt habe.

Thema aktuell wie nie

Die Autoren beschäftigen sich seit Jahren kritisch mit der Bilanz von Biokraftstoffen. Die verantwortlichen Redaktionsleiter der Koproduktion sind Stephan Keicher (report München) und Andreas Bachmann (kontrovers).

Bei der Preisverleihung dankten die beiden Filmemacher Mike Lingenfelser und Thomas Kießling allen, die bei der Produktion mitgewirkt oder unterstützt haben; ausdrücklich auch Prof. Siegert: "Sie haben uns immer wieder Informationen zur Verfügung gestellt, die sehr schwer zugänglich waren", sagte Mike Lingenfelser.

"Der Biospritskandal" wurde erstmals bereits im November 2010 gesendet. Nach Atomausstieg und mitten in der Energiewende ist das Thema aktuell wie nie.


3