ARD-alpha - Vom Ahorn bis zur Zwiebel


9

Vom Ahorn bis zur Zwiebel Die Zwiebel

Jeder kennt Zwiebeln - doch wissen Sie auch, wie ihre Blätter aussehen? Oder wie sie blühen? Oder warum wir beim Zwiebelschneiden weinen müssen? Unser Porträt verrät alles Wissenswerte rund um diese uralte Kulturpflanze - in Text, Bild und Video.

Stand: 24.01.2009

Verschiedene Zwiebeln | Bild: colourbox.com

Die wohl älteste Kulturpflanze der Welt ist die Zwiebel. Sie wird schon seit etwa 5.000 Jahren als Nahrungsmittel und Heilpflanze verwendet. Zwiebeln waren schon bei den alten Ägyptern Volksnahrung. Die Bauarbeiter an den Cheops-Pyramiden wurden unter anderem mit Zwiebeln entlohnt. Und auch bei uns fehlt wohl in keiner Küche die Zwiebel.

Eine breite Verwandtschaft

Die Zwiebel gehört zur Familie der Lauchgewächse. Es gibt rund 650 verschiedene Zwiebelarten. Zur Verwandtschaft der Küchenzwiebel gehören Knoblauch, Schnittlauch, Schalotten und Bärlauch. Aber auch viele Gartenschönheiten wie zum Beispiel der Zierlauch sind Verwandte der Zwiebel.

Warum uns Zwiebeln weinen lassen

Warum müssen wir weinen, wenn wir Zwiebeln schneiden? Der Grund dafür ist ein chemischer Prozess: In den Wänden der Zwiebelzellen befindet sich die Aminosäure Isoalliin. Im Inneren der Zellen ist das Enzym Alliinase vorhanden. Beim Schneiden der Zwiebel kommen beide Stoffe zusammen. Dabei kommt es zu einem chemischen Prozess, der ein Gas entstehen lässt, das unsere Augen reizt.

Die Zwiebel - Steckbrief:

  • Botanischer Name: Allium cepa
  • Gattung: Lauch
  • Wuchshöhe: bis zu ein Meter hoch
  • Blätter: Röhrenblätter, oben hohl, kräftig grün; unten bilden sie die Zwiebel
  • Blüten: kugeliger Blütenstand aus vielen Einzelblüten
  • Frucht: Kapselfrucht mit schwarzen, eckigen Samen

9