ARD-alpha - Schulfernsehen


0

Tarifautonomie Dieser Betrieb wird bestreikt!

Vereinbarungen zwischen Arbeitgebern und Gewerkschaften über Einkommen, Arbeitszeit etc. werden nicht selten durch Streiks erkämpft. Wichtig ist, dass Tarifverträge ohne staatliche Einflussnahme zustande kommen.

Von: Volker Eklkofer & Simon Demmelhuber, ein Film von Hannes Meier

Stand: 13.01.2012

Plakate zu Tarifforderungen | Bild: BR

Wenn die Lokführer streiken, mehr Geld oder einen bundesweiten Rahmentarifvertrag im Nah-, Fern- und Güterverkehr fordern, stehen viele Züge still. Bahnkunden - ob sie wollen oder nicht - werden in den Konflikt hineingezogen und müssen auf Reisen mit Behinderungen rechnen. Grund genug für die Schülerinnen Lisa und Irmela, sich eingehend mit dem Thema Arbeitskampf zu beschäftigen.

PDF-Download

Unterlagen zum Download | Bild: colourbox.com zum Download Tarifautonomie Informationen für Lehrer und Schüler

Fakten, didaktische Hinweise, Literatur und Links zum Thema - alles was man für den Unterricht braucht. [mehr]

Streiken, das erfahren sie bei einer Recherche im Internet, war früher lebensgefährlich! Am 1. Mai 1891 schossen beispielsweise Soldaten in Frankreich auf Textilarbeiter. 1902 wurden streikende Straßenbahner in Stuttgart von der Polizei zusammengeschlagen. Gestreikt wurde vor allem für bessere Löhne, kürzere Arbeitszeiten und für das Recht, sich in Gewerkschaften zu organisieren. Weil Lisa und Irmela mehr über Streiks erfahren möchten, besuchen sie Stefan Jagel, den Jugendsekretär der Gewerkschaft ver.di für den Bezirk München. Dieser erklärt, nach welchen "Spielregeln" ein Arbeitskampf abläuft. Begriffe wie Tarifvertrag, Urabstimmung, Warnstreik, Aussperrung, Schlichtung etc. werden erläutert.

Um sich ein Bild zu machen, was in über hundert Jahren Arbeitskampf erreicht worden ist, gehen die Mädchen anschließend ins Archiv der Münchner Arbeiterbewegung. Von Stefan Jagel und dem Archivar Wolfgang Cucera lassen sie sich Bilder und Dokumente zeigen. Dabei erfahren sie, dass nicht nur höhere Löhne und kürzere Arbeitszeiten über die Jahre erstreikt wurden. Zu den Errungenschaften, die heute schon fast selbstverständlich sind, gehören auch der Anspruch auf Urlaub, das Urlaubsgeld oder die Lohnfortzahlung im Krankheitsfall.


0