ARD-alpha - Schulfernsehen


5

Kind mit Handicap Stefanie - krank und vergessen

Steffi ist behindert, bei einem Unfall wäre sie beinahe gestorben. Nach langem Krankenhausaufenthalt kehrt sie in ihre Klasse zurück. Bald wird sie ausgegrenzt. Doch Anderssein ist normal - das müssen die Mitschüler lernen!

Von: Ein Film von Hannes Meier

Stand: 12.07.2013

Stefanie | Bild: BR

Stefanies verhängnisvoller Radunfall

Auf dem Weg zur Grundschule stürzt Stefanie, die keinen Helm trägt, mit dem Rad. Schwer verletzt wird sie ins Krankenhaus gebracht. Ihre Klassenkameraden sind schockiert, aber sie wollen ihr zur Seite stehen. Einige Freunde besuchen Stefanie in der Klinik, andere schicken ihr Zeichnungen und Genesungswünsche. Wochen vergehen und der Kontakt zur Klasse bricht ab.

Stefanie kommt in die Schule zurück

Stefanie alleine im Pausenhof

Eines Tages ist Steffi wieder da. Aber sie ist noch schwer angeschlagen und muss mehrmals in der Woche zur ambulanten Nachbehandlung. Reha-Maßnahmen folgen, Steffi ist frustriert und auch ihre Schulleistungen werden schlechter. Aber das Schlimmste ist, dass sich die Mitschüler zurückziehen und einige frühere Freunde sie regelrecht meiden. Kaum jemand traut sich mit ihr zu sprechen, die anderen Kinder wissen nicht, wie sie mit der behinderten und nur wenig belastbaren Stefanie umgehen sollen. Und als Pläne für die Klassenfahrt geschmiedet werden, betrachtet man sie nur noch als Klotz am Bein.

Man muss miteinander reden!

Ulla, die Klassensprecherin, findet Steffi weinend in der Toilette. Erst jetzt erkennt sie, wie sehr das Mädchen unter der Ausgrenzung leidet. Nun wird Ulla aktiv. Energisch setzt sie sich dafür ein, dass endlich offen über Steffis Handicap gesprochen wird - und auch darüber, dass für Behinderte manchmal andere Regeln gelten müssen.


5