ARD-alpha - Schulfernsehen

Wie funktioniert ein Weltreich?

Das Römer-Experiment Wie funktioniert ein Weltreich?

Stand: 12.02.2019

Am Anfang stand ein Dorf

Anfangs war Rom nur ein kleines Dorf inmitten von Sümpfen. Später die größte Stadt in der antiken Welt. Vor über 2.000 Jahren brachen von dort ihre Bewohner, die Römer, auf, um die Welt zu erobern. Auch Germania, wie sie unser heutiges Deutschland damals nannten, unterwarfen sie. Doch wie schafften sie das? Wie gelang es ihnen, ihr Reich zu sichern? Und wie haben sie damals gelebt?

Die achtteilige Reihe zeigt mit aufwändigen 3D-Rekonstruktionen, Spielszenen und wissenschaftlichen Experimenten, wie die Römer gelebt haben und wie sie ihr Weltreich vor ihren Gegnern schützen konnten.

3D-Animation eines Römer-Kastells vom LWL-Römermuseum Haltern | Bild: LWL-Römermuseum Haltern/SWR zum Artikel Das Römer-Experiment Wie sichern die Römer ihr Imperium?

Sie hatten weder Flugzeuge noch Panzer und doch gelang es den Römern, ihre Provinzen in Germanien über Jahrhunderte gegen Angreifer zu schützen. Wie schafften sie das? [mehr]

Römer-Experiment | Bild: SWR zum Artikel Das Römer-Experiment Wie erobern die Römer die Welt?

Haben sie mit Sandalen die Alpen überquert? Und wie haben sie ihr Alltagsleben auf den langen Eroberungsmärschen bewältigt? Unter wissenschaftlicher Aufsicht testet eine Truppe von Hobby-Römern, was die Legionäre überlegen machte. [mehr]

Was die Römer kochen | Bild: SWR zum Artikel Das Römer-Experiment Wie kocht man bei den Römern?

Kannten die alten Römer schon Pizza Margherita oder Spaghetti Vongole? Oder haben sie ganz etwas anderes gegessen? Ein Chefkoch zeigt im Fernseh-Studio, wie die Römer gekocht haben und bereitet nach Original-Rezepten ein Menü. [mehr]

Ein Tucher | Bild: SWR zum Artikel Das Römer-Experiment Wie leben die Römer in der Stadt?

Kneipen gab's genug im alten Rom – denn schon damals haben die Römer viel gefeiert. Doch zum Alltag gehörte auch die Arbeit und da hat sich bis heute gar nicht so viel geändert, wie ein wissenschaftliches Experiment beweist. [mehr]

Das typische Wohnhaus der einfachen Römer, das Streifenhaus. | Bild: © SWR, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter SWR-Sendung bei Nennung "Bild: SWR" (S2). SWR-Pressestelle/Fotoredaktion, Baden-Baden, Tel: 07221/929-22287, Fax: -929-22059, foto@swr.de. zum Artikel Das Römer-Experiment Wie bauen die Römer?

Die alten Römer haben erstaunliche Bauwerke hinterlassen: Wasserleitungen, Straßen oder ganze Siedlungen in höchster Qualität – und dies, obwohl sie bei weitem nicht das Werkzeug von heute hatten. [mehr]

Nachgespielte Szene: Ein Gladiator präsentiert sich in der Arena | Bild: SWR zum Artikel Das Römer-Experiment Wie wird man Gladiator?

Sie waren die Superstars im alten Rom: Gladiatoren, die mit wilden Tieren oder gegen andere Gladiatoren um ihr Leben kämpften. Doch war ihr Leben wirklich so spektakulär wie wir heute glauben? [mehr]

Römer-Experiment | Bild: SWR zum Artikel Das Römer-Experiment Wie funktioniert die römische Wirtschaft?

Wald gab es genug in Germanien. Und das Holz wurde auch gebraucht, um die Industrien im alten Rom zu betreiben. Ein Experiment zeigt eindrucksvoll, wie damals Rohstoffe erzeugt wurden und wie der Handel funktionierte. [mehr]

Ein Römer bei einem Ritual | Bild: SWR zum Artikel Das Römer-Experiment Woran glauben die Römer?

Rom ist Sitz der katholischen Kirche. Das war nicht immer so, die alten Römer glaubten an eine Menge Götter. Aber wie haben sie ihre religiösen Praktiken gelebt? Für ein Experiment begeben sich Studenten selber in einen Tempel. [mehr]