ARD-alpha - Schulfernsehen


12

NaturNah Das geheimnisvolle Leben der Waldpflanzen

Pflanzen – ohne sie gäbe es kein tierisches oder menschliches Leben auf unserem Planeten! Jede Pflanzenart hat eine bestimmte Nische erobert und viele von ihnen verfügen über verblüffende Taktiken, um sich fortzupflanzen.

Stand: 24.05.2013

Explosion am Waldboden | Bild: SWR

Pflanzen in Bewegung

Im Wald treffen wir auf die verschiedensten Arten der kleinen und großen, grünen und bunten Sauerstoffproduzenten. Ein Jahr lang nimmt der Film die Waldpflanzen und ihre individuellen Methoden, für Nachwuchs zu sorgen, unter die Lupe. In außergewöhnlichen Nahaufnahmen, in Zeitraffern oder in der Zeitlupe zeigt die Kamera detailliert und ganz aus der Nähe, wie die Arten bei Bestäubung, Verbreitung und Wachstum vorgehen.

Mit Hilfe von Wind, Schnecke und Physik

Relativ wenig Aufwand treiben die Windbestäuber, wie Hasel oder Fichte. Der Lerchensporn investiert in Nektar, um bestäubende Insekten anzulocken. Der Aronstab nimmt seine Bestäuber gar vorübergehend gefangen. Auch die Verbreitungswege der Samen sind vielfältig: lassen sich manche einfach vom Winde verwehen, so haben es andere darauf abgesehen, sich fressen zu lassen. Erdbeere und Moschuskraut rekrutieren Schnecken für den Samentransport. Das Springkraut erschließt mit einem raffinierten Schleudermechanismus neue Lebensräume für seine Nachkommen. Vom Lebenszyklus der Pflanzen und ihren Anpassungen an die Umwelt erzählt dieser Film.

Text: Planet Schule

Die Reihe Natur nah

Auen, Seen, Urwälder, gewundene Bachläufe - große Teile unserer Naturlandschaft sind in den letzten Jahrzehnten verschwunden; sie wurden verdrängt durch den Bau von Straßen, Wohn- und Industriegebieten, durch die Ausweitung der landwirtschaftlichen Nutzflächen.
"Natur-Nah" stellt übrig gebliebene naturnahe Biotope vor und zeigt die dort lebenden Pflanzen und Tiere in faszinierenden Großaufnahmen, präsentiert die Natur nah.


12