ARD-alpha - Schulfernsehen


4

Der Markt Der mündige Verbraucher

"Schnäppchen" sollen Kunden anlocken. In einem Marktgeschehen, das immer unübersichtlicher wird, haben es Konsumenten schwer, als mündige Verbraucher aufzutreten.

Von: Volker Eklkofer & Simon Demmelhuber, ein Film von Sebastian Hanisch

Stand: 07.06.2013

Mit vollem Einkaufswagen im Supermarkt | Bild: BR

Ohne Moos nix los! - Ein salopper Spruch, in dem viel Wahrheit steckt. Ohne Geld ist es fast unmöglich, am sozialen Leben in einer modernen Gesellschaft teilzunehmen. Ob Wohnung, Lebensmittel oder Kinobesuch - alles kostet Geld. Das Problem dabei: Jeder hat nur eine begrenzte Menge Geld zur Verfügung. Folglich darf man die finanziellen Mittel, über die man verfügt, nicht sorglos ausgeben, sondern sollte als "mündiger Verbraucher" auftreten.

Verlockungen gibt es viele

PDF-Download

Doch das ist nicht immer einfach. Die Werbung zum Beispiel buhlt ständig um unsere Aufmerksamkeit und versucht uns zu überreden, ganz bestimmte Produkte oder Dienstleistungen zu wählen. Doch wer allzu leichtgläubig ist, tappt schnell in Fallen. Beispiel: Handy. Gerade junge Menschen überschulden sich manchmal hoffnungslos, weil sie zum Beispiel unbedarft Klingeltöne herunterladen. Dahinter stecken aber oft teure Abos und am Monatsende kann dann eine Rechnung in Höhe von mehreren Tausend Euro ins Haus flattern.

Grundsätzlich gilt: Man sollte nicht leichtfertig in einen Kauf oder Vertragsabschluss hineinstolpern. Beratung bieten beispielsweise die Verbraucherzentralen, bei denen man Informationen über verschiedenste Produkte, aber auch über Versicherungen bekommen kann.

Damit der Kunde König ist - Experten geben Rat

In der Sendung erklärt Professor Manfred Schwaiger, LMU München, die Wirkung von Werbung auf die Verbraucher. Ingrid Kreuzer von der Verbraucherzentrale München betont, wie wichtig es ist, sich vor dem Kauf über Produkte zu informieren. Markus Saller, Verbraucherzentrale München, warnt vor Abzocke im Netz. Und Gabriel Wirth, ein Wirtschaftsjournalist des Bayerischen Rundfunks, gibt Tipps, wie sich Verbraucher über Waren und Anbieter kundig machen können.


4